Siegerehrung Malwettbewerb „Märchenhaftes Siebengebirge“

0

Bad Honnef | „Grimm 2013“ so lautete der Titel der groß angelegten Veranstaltungsreihe, mit der Hessen die Brüder Grimm ehrte aus Anlass des 200jährigen Erscheinens der „Kinder und Hausmärchen“ (Dezember 1812) und des 150. Todestages von Jacob (September 1863) und Ludwig Grimm (April 1863), dem Maler unter den Grimm-Brüdern.

Doch nicht nur Hessen hatte Anlass, die Brüder Grimm zu ehren, sondern auch das Siebengebirge. Denn die Familie Grimm war gern und oft gesehener Gast im Hause Karl Simrock. Wer weiß schon, dass Wilhelm Grimms jüngste Tochter Auguste es hier sogar so gut gefiel, dass sie am Menzenberg ein Haus bezog?

Was also lag näher, als auch im märchenhaften Siebengebirge eine Veranstaltungsreihe zu den Brüdern Grimm ins Leben zu rufen?

Dies umzusetzen hatte sich der Verein „Literatur im Siebengebirge“ zur Aufgabe gesetzt. Neben vielen Lesungen, Vorträgen und Ausstellungen hatte die Stadtsparkasse gemeinsam mit der Buchhandlung Werber, federführend durch Frau Ursula Gilbert, einen Malwettbewerb für Kinder von 5- 14 Jahren „Märchenhaftes Siebengebirge“ ins Leben gerufen – „Male Dein schönstes Lieblingsmärchen!“ Bereits seit dem Rosenfest wurden die Kinder bis Ende September aufgefordert, ihr „Kunstwerk“ bei der Stadtsparkasse oder der Buchhandlung Werber einzureichen.

Und das haben die Kinder aus Bad Honnef und Umgebung im wahrsten Sinne des Wortes umgesetzt.

Aus über 300 Einsendungen hat Die Stadtsparkasse in Zusammenarbeit mit Frau Gilbert versucht, die schönsten Bilder auszusuchen.

 

Folgende Kinder gewannen eine Prämie:

Gruppe 5 Jahre:                              Emilia Wuppermann (Bild Rotkäppchen)

Gruppe 7 Jahre:                              Athina Gutwirth (Bild Rumpelstilzchen)

Gruppe 8 Jahre:                              Lena Kunic (Bild Froschkönig)

Gruppe über 10 Jahre:                 Paul Rosenau/Philipp Wilsberg (Bild Rapunzel)

Die Kinder erhielten Märchenbücher und einen Buchgutschein.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein