Turnhalle St. Josef
Bau der neuen Turnhalle St. Josef

Bad Honnef-Rommersdorf – Wissenslücken durch Corona und Distanzlernen? Aufgrund der Pandemie sind viele Schülerinnen und Schüler im letzten Schuljahr nicht mehr mitgekommen. An der St. Josef Gesamtschule gab es daher erstmals für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 das kostenlose Angebot, in den letzten zwei Ferienwochen Versäumtes nachzuholen.

„Wir arbeiten viel, haben aber auch viel Spaß“, sagen Jessica und Yagmur, die gerade fleißig die Schulbank drücken. Wenn die Arbeitsblätter geschafft sind, wollen die 7-Klässerlerinnen in der Pause auf dem Sportplatz Fußball spielen. „Dank Förderprogramme des Landes NRW konnten wir unseren Eltern dieses Angebot machen“, erklärt der Koordinator des Ganztags, Johannes Buchholz. Gemeinsam mit seiner Kollegin, Petra Wessely, hat er den Kontakt zum Nachhilfeinstitut aufgenommen und im Vorfeld die FachlehrerInnen angesprochen, in welchen Bereichen Lücken geschlossen werden sollen.

„Über 60 Schülerinnen und Schüler wurden von 12 KursleiterInnen betreut“, sagt Juliana Arciniegas. Die Spanischlehrerin hat die Nachhilfe im Schulgebäude koordiniert und eine Gruppe betreut. Ihr Resümee nach zwei Wochen: „Es lief sehr gut. Die meisten haben konzentriert gearbeitet und auch gelernt, wie sie alleine arbeiten können.“

Täglich von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr wurde gepaukt, vor allem in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Aber auch Französisch, Spanisch, Biologie und Physik standen auf dem Programm. Daneben sorgte gemeinsames Spielen, Filme schauen oder Diskussionen für die notwendige Abwechslung. Da die Premiere so erfolgreich war, wird sie wohl auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

Caroline Gölker

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein