Bad Honnef-Rhöndorf – Seit Bestehen der Taubenproblematik in Rhöndorf kümmern sich Frauen aus Bad Honnef um die hiesigen Stadttauben. Mittelerweile gehört die Gruppe als Stadttaubenhilfe zum Tierschutz Siebengebirge. Silvia Schulte ist Initiatorin. Tiere in Not versorgt sie zunächst bei sich zu Hause.

Ein besonders problematischer Fall war Gerd. Die Taube wurde von einer Krähe schwer verletzt. Nun kann Gerd bald geheilt in die Freiheit entlassen werden.

Immer wieder werden Stadttauben von Menschen als Ratten der Lüfte bezeichnet. Ein Vorurteil, so Silvia Schulte. Ohne den Menschen gäbe es die Stadttauben gar nicht.

Und auch das immer wieder vorgebrachte Problem mit dem Kot der Tauben könne abgemildert werden, könnten sie mit artgerechtem Futter versorgt werden.

Seit drei Wochen steht in Rhöndorf ein Taubenwagen, in den die Rhöndorfer Tauben umgesiedelt werden sollen. Bevor er voll funktionsfähig ist, muss dringend ein Schutzzaun errichtet werden. Dafür suchen die Stadttaubenfreundinnen noch Spender und starke Frauen und Männer.

Wer helfen möchte, kann sich an Silvia Schulte wenden: silvia.schulte@tierschutz-siebengebirge.de .

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein