Zugefrorene Aalschocker auf dem toten Rheinarm

Bad Honnef/Königswinter – Wenn man in diesen Tagen die milden Temperaturen erlebt, kann man kaum glauben, dass es im Januar/Februar 1963 wochenlang eine Eiseskälte gab. Das Ergebnis: Ein starker Eisgang brachte zwar bald die gesamte Schifffahrt auf dem Rhein zum Erliegen, faszinierte aber auch die Menschen. Sogar Schlittschuhlaufen war angesagt. 1963 war es dann der letzte Eisgang auf dem Rhein, da sich der Fluss immer weiter erwärmte.

Das Virtuelle Brückenhofmuseum hat zu diesem Ereignis eine beeindruckende Bildergalerie zusammen gestellt, sucht dazu aber noch Fotos aus Rhöndorf/Bad Honnef, vielleicht auch aus Bonn, Rheinbreitbach und Unkel. Wer dazu helfen kann, schickt bitte die Scans an den Museumsleiter über virtuelles.brueckenhofmuseum@t-online.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein