Weihnachtswunschbäume in Bad Honnef lassen Kinderherzen höher schlagen

0

Bad Honnef | Am Weihnachtswunschbaum im Rathaus hängen die Wunschzettel von Bad Honnefer Kindern, die nicht in begüterten Familien aufwachsen. Über die Flüchtlingskrise sollen sie nicht vergessen und an Weihnachten beschenkt werden, erklärten Dr. Beate Schaaf von Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef und Bürgermeister Otto Neuhoff heute im Rathausfoyer.

Wie immer seit Beginn der Aktion in Bad Honnef im Jahr 2009 hatten die Helferinnen von Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef den Baum geschmückt. Sie übernehmen es auch, noch rasch vor Weihnachten Geschenke zu besorgen, deren Wunschzettel nicht von den Bäumen genommen wurden. Bei ausgefallenen Wünschen und entsprechenden Lieferzeiten ist das manchmal nicht einfach und sorgt für Aufregung kurz vor dem Fest, aber kein Kind soll enttäuscht sein.

Außer im Rathaus gibt es ab der Woche vor dem ersten Advent drei weitere Weihnachtswunschbäume in Bad Honnef. Die Standorte sind:

1. Stadtsparkasse Bad Honnef, Filiale Hauptstraße 34, ab dem 26.11.2015;
2. Stadtsparkasse Bad Honnef, Filiale Aegidienberg – Aegidienberger Straße 66, ab dem 26.11.2015;
3. HIT-Markt, Berck-sur-Mer-Straße 1, ab dem 25.11.2015.

Es ist leicht einen Wunsch zu erfüllen: Vom Baum nehmen sich Geschenkpate oder –patin ein Wunschkärtchen. Sie geben den weißen Belegzettel in der Zentrale des Rathauses oder an den Informationen der anderen Standorte ab, damit kein Wunsch verloren gehen kann. Das besorgte Geschenk im Wert von bis zu 25 Euro soll dort, wo auch die Karte abgenommen wurde, wieder abgegeben werden. Nach Möglichkeit sollen die Päckchen bis spätestens Freitag, 11.12.2015, im Rathaus beziehungsweise Mittwoch, 16.12.2015, an den anderen Standorten abgegeben werden. Die Karte ist unbedingt außen am Geschenk festzumachen, damit festgestellt werden kann, für wen es ist. Nur der Vorname steht darauf, damit die Kinder und Familien anonym bleiben. Die Eltern erhalten ein separates Schreiben, wann und wo die Geschenke abgeholt werden können, damit sie sie Weihnachten an ihre Kinder weitergeben können.

Die Aktion wird gemeinsam gestaltet von Stadt Bad Honnef, Jobcenter Rhein-Sieg und Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef. Auch dieses Jahr hat Lieselotte Zastrow, die Ortsverbandsvorsitzende des Sozialverbandes VdK, am Starttag der Aktion im Rathaus 16 Zettel mitgenommen. Sie werden vom Erlös der Weihnachtsfeier des Ortsverbandes bezahlt.

Text/Foto: Christine Pfalz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein