Knut | Foto: Tierschutz Siebengebirge

Bad Honnef/Königswinter – Beim Tierschutz Siebengebirge wartet der 10 Jahre alte Mischlingsrüde Knut auf Menschen, die sein Herz erobern.

Knut kam im Herbst 2020 aus Rumänien und sollte hier im Siebengebirge in ein neues, sorgenfreies Hundeleben starten. Doch leider kommt es oftmals anders, als man es sich wünscht: Plötzlich traten bei Knut epileptische Anfälle auf. Er blieb deshalb zunächst in seiner Pflegestelle, um in Ruhe tierärztlich untersucht und mit den richtigen Medikamenten eingestellt zu werden.

Nun ist es soweit und Knut ist bereit für einen neuen Start: Er sucht Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm mit viel Zeit, Geduld und Liebe das Leben zeigen, ihm Ängste nehmen und ihm so sein Leben leicht machen. Wer Knut diese Zeit gibt, wird mit Aufmerksamkeit und Dankbarkeit überschüttet.

Knut geht gerne ausgiebig spazieren, fährt prima im Auto mit und ist sehr verschmust. Er kommt immer mehr aus sich heraus und hat auch öfter mal seine „5 Minuten“, in denen er mit seinen Bezugsmenschen spielen und toben möchte.

Knut braucht sein gewohntes Umfeld und die Nähe zu seiner Bezugsperson. Fremde Umgebungen und unbekannte Geräusche bereiten Knut noch Stress, was sich negativ auf die Epilepsie auswirken kann. Deshalb suchen die Tierschützer für Knut ein ruhiges, hundeerfahrenes Zuhause mit klar strukturiertem Tagesablauf, wo er als ‚Einzelprinz‘ leben oder aber zu einem freundlichen Ersthund einziehen darf.

Anzeige

Wer den zauberhaften Knut gerne kennenlernen möchte, wendet sich an die Pflegestelle Familie Muscheid, Telefon: 0171 4478314.

Auch ein Besuch der Internetseite des Tierschutz Siebengebirge lohnt sich immer, denn dort erfahren Tierschutz-interessierte Menschen, was im Verein aktuell passiert, welche Tiere ein Zuhause suchen und wo Hilfe dringend nötig ist:
www.tierschutz-siebengebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein