Folgen Sie uns

Bad Honnef

Woche der Goldhandys bei der KLJB

Beitrag

- Veröffentlicht am

Unbenannt 1 - Woche der Goldhandys bei der KLJB
v.l.n.r. Stephan Barthelme (KLJB-Bundesvorsitzender), Artur Jeż (KLJB-Bundesgeschäftsführer), Alina Lay und Fabian Reitemeier bei der ersten Handyübergabe in der Bundesstelle der KLJB in Rhöndorf. | Foto: KLJB

Bad Honnef – Die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands e.V. (KLJB) sammelt für die Handyspendenaktion des internationalen katholischen Hilfswerks missio.

Alleine in Deutschland verstauben in Schubladen über 124 Millionen alte Geräte, die Gold wert sind, denn die darin verbauten seltenen Erden können recycelt werden. Für die Herstellung von Elektrogeräten wie Smartphones werden Gold, Silber und Kupfer benötigt, die aus Minen in Krisengebieten wie dem Kongo stammen, wo vor allem Kinder unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten.

Im Rahmen der Woche der Goldhandys vom 23. bis 29.11.2019 möchten wir gemeinsam mit missio darauf aufmerksam machen, dass sexualisierte Gewalt gegenüber Frauen als Mittel im Bürgerkrieg genutzt wird. Die verschiedenen Parteien des Bürgerkriegs im Kongo finanzieren sich auch durch den Verkauf von Rohstoffen für unsere Smartphones.

In der Bundesstelle der KLJB (Drachenfelsstraße 23, Bad Honnef-Rhöndorf) gibt es die Möglichkeit, alte Handys und Smartphones zu spenden. Teilerlöse des Recyclings gehen als Spende in Hilfsprojekte im Kongo. Handyspenden werden während der Geschäftszeiten (montags bis donnerstags von 9.00 – 13.00 Uhr und von 14.00 – 16.00 Uhr, freitags von 9.00 – 14.00 Uhr) entgegengenommen. (G.K.)