Zeitalter des Glasfaserausbaus in Bad Honnef hat begonnen

0

Bad Honnef – In Bad Honnef schreitet das moderne Zeitalter der Telekommunikation voran. Die Devise lautet: weg von gutem Alten, hin zu mehr digitaler Sicherheit und Schnelligkeit.

Heute wurde der Glaserfaserausbau in Bad Honnef offiziell vorgestellt. Ausgesucht hatten sich Telekom und Stadt dazu den Knotenpunkt Beueler Kreuz und Beueler Straße.

In Bad Honnef können in Kürze 5600 Haushalte und 800 Unternehmen das schnellste Glasfasernetzt der Telekom nutzen. Bis Ende 2023 baut die Telekom 390 Kilometer Glasfaser und 45 Verteiler.

Natürlich müssen die Hauseigentümer Baumaßnahmen zulassen. Die Telekom und die Stadt garantieren dabei für Sicherheit. Höhere Tarifkosten sind beim Umstieg auf Glasfaser nicht zu erwarten.

Sollte es nach der Umstellung Probleme geben, würde sich ein Team vor Ort darum kümmern.

Bis Ende des Jahres ist der Anschluss kostenlos. Danach kostet er knapp 800 EUR.

Glasfaserausbau in der Bahnhofstraße

Bad Honnef. Im Zuge des Glasfaserausbaus in Bad Honnef beginnen nun die ersten Tiefbaumaßnahmen, unter anderem in der Bahnhofstraße. Da die Glasfaser dort im Bereich des Gehweges in sogenannter „offener Bauweise“ verlegt werden muss, kommt es hier zu Einschränkungen im Verkehrsraum.

Die Bahnhofstraße wird daher im Bereich zwischen der Einmündung „Austraße“ und Einmündung „Luisenstraße“ so verengt, dass in der Zeit vom 21.11.2022 bis zum 16.12.2022 nur der Fahrstreifen in Fahrtrichtung Innenstadt zur Verfügung steht. Ortskundige Personen werden gebeten, den Bereich mit ihrem Fahrzeug zu umfahren und die über die Hauptstraße sowie die Linzer Straße führende ausgeschilderte Umleitung zu nutzen.

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein