Zwei Veranstaltungen zum Bürgerdialog Rederscheider Weg

0

Bad Honnef – Über den Bebauungsplanung für das Gelände des ehemaligen Wochenendhausgebietes am Rederscheider Weg im Bad Honnefer Stadtteil Aegidienberg-Rottbitze informiert die Stadt Bad Honnef  am Mittwoch, 07.10.2020. Eingeladen sind alle Interessierten.

Die Beteiligungsveranstaltung findet an zwei Standorten statt:

– Eine Bürgerdialogveranstaltung findet um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Bad Honnef-Aegidienberg, Aegidiusplatz 10, statt. Die Fachleute der Verwaltung und Planungsbüros stellen die Planungen vor, beantworten die Fragen der Bürgerinnen und Bürger und nehmen Anregungen entgegen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird um Anmeldung gebeten (an: Stadt Bad Honnef, Fachdienst Stadtplanung, Herbert Klein, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef, Telefon 02224/184-152, E-Mail herbert.klein@bad-honnef.de ).

– Um die geplante Bebauung zu veranschaulichen werden ab 10:00 Uhr auf dem Gelände selbst, Rederscheider Weg 7, Bad Honnef- Rottbitze, ehemaliger Geländezugang, dreidimensionale Darstellungen gezeigt und bei guten Wetterverhältnissen bis Donnerstag, 08.10.2020, 16:00 Uhr, die geplante Bebauung mittels großer Gasballons veranschaulicht.

Das Plangebiet, für das ein neuer Bebauungsplan unter der Nr. 6-139 in Arbeit ist, liegt nordöstlich des Kreuzungsbereiches Rederscheider Weg/Amselweg/Drosselweg. Es umfasst das Gelände des ehemaligen Wochenendplatzes an Rederscheider Weg und Drosselweg, das zwischenzeitlich auch für die Flüchtlingsunterbringung genutzt worden war.

Durch die Entwicklung dieser Flächen, die kommunales Eigentum der Stadt Bad Honnef sind, wird das Ziel verfolgt, zusätzliches Baulandangebot im Bereich der Bad Honnefer Berglage bereit zu stellen. Der ehemalige Wochenendplatz wird vorrangig einer Wohnnutzung zugeführt werden. Deshalb wurde ein städtebaulicher Entwurf mit Varianten erarbeitet, der in Teilen austauschbare Nutzungen beispielsweise mit unterschiedlichen Wohnformen vorsieht.

Das neue Format der Öffentlichkeitsbeteiligung „vor Ort“ hat das Ziel, den Bürgerinnen und Bürgern unabhängig von der Abendveranstaltung einen anschaulichen Eindruck der zukünftigen geplanten Entwicklung der Fläche zu bieten.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein