0

Windhagen – Zum zweiten Mal in Folge konnte in diesem Jahr das Frühjahrskonzert der Musikfreunde Harmonie Windhagen nicht stattfinden. Die wöchentlichen Proben finden wieder statt und die Musikerinnen und Musiker sind voller Vorfreude, dass es endlich wieder losgeht. Nicht nur das Musizieren an sich, auch das Musizieren vor Publikum und mit befreundeten Vereinen hat doch sehr gefehlt.

So entstand die Idee zum musikalischen Biergarten in Windhagen. Ein Wochenende im Zeichen der Musik – für Jung und Alt, in gemütlicher Atmosphäre, mit Köstlichem aus dem Backes und mit ganz viel Zeit und Raum um Freunde zu treffen und Livemusik zu genießen.

Zur Eröffnung des Biergartens lädt die „Harmonie“ am Freitagabend ab 19 Uhr zum Open-Air-Konzert am Backes in Windhagen ein. Hierzu können Tickets zum Preis von 5 Euro bei edeka „nah und gut“ Hecken sowie der Raiffeisenbank in Windhagen erworben werden. Da es auf Grund der Platzgröße am Backes ein begrenztes Kartenkontingent gibt, empfiehlt es sich schnell zu sein.

Am Samstag geht es ab 11 Uhr musikalisch weiter – eine Vielzahl von befreundeten Vereinen stattet dem Biergarten einen Besuch ab und wird die Gäste mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen unterhalten. Natürlich alles live und kostenlos.

Für die Kinder wird es ein buntes Programm geben, so dass sich ein Ausflug mit der ganzen Familie lohnt. Für die Stärkung zwischendurch wird der Heimat- und Verschönerungsverein wieder kulinarisches aus dem Backes anbieten.

Das Programm gestaltet sich wie folgt:

11 Uhr bis 13 Uhr: Musikverein Rahms
13 Uhr bis 15 Uhr: Bläserchor Schöneberg
15 Uhr bis 17 Uhr: Westerwaldklänge Asbacher Land
17 Uhr bis 19 Uhr: Die Kuhlen Musikanten aus Vettelschoß

Ab 19 Uhr spielt dann die Bigband „Knapp daneben“ aus Siegburg und bildet einen stimmungsvollen Abschluss für diesen Tag.

Die Musikfreunde Harmonie Windhagen und der Heimat- und Verschönerungsverein freuen sich auf viele Gäste und nette Gespräche und auf ein Stück Gefühl „so wie es früher war“.

Björn Kasimir

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein