A3: Vollsperrung zwischen Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar am Samstag

0

Siegburg/Lohmar (Autobahn GmbH). Am kommenden Samstag (12.2.) von 6 bis 18 Uhr ist die A3 zwischen Kreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar in Fahrtrichtung Oberhausen vollgesperrt. Eine örtliche Umleitung über die A560 und A59 ist mit Rotem Punkt ausgewiesen.

Aufgrund des zu erwartenden starken Verkehrsaufkommens und den wahrscheinlichen Rückstaulagen auf der A3 werden alle Verkehrsteilnehmer gebeten, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren und alternative Routen zu wählen. Insbesondere der Fernverkehr sollte möglichst bereits ab Wiesbaden oder Frankfurt auf die linksrheinische Nord-Süd-Tangente (A1/A61) ausweichen.

Die Autobahn GmbH Rheinland untersucht den Baugrund an einer der neuzubauenden Brücken auf mögliche Kampfmittel im Boden. Darüber hinaus wird die Vollsperrung für weitere Arbeiten genutzt, für die zu einem späteren Zeitpunkt vereinzelt Spursperrungen nötig gewesen wären.

Hintergrund

Der stetig wachsende Verkehr hat auf der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar deutliche Spuren hinterlassen: Spurrillen, Risse und Flickstellen machen die derzeitige grundhafte Sanierung der Fahrbahn zwingend erforderlich. Seit 2019 werden hier die Fahrbahnen, Brücken, komplette Straßenausstattung (Entwässerung, Schutzeinrichtungen, Beschilderung etc.) und Lärmschutzwände erneuert. Um den heutigen Belastungen standhalten zu können, müssen auf der gut sechs Kilometer langen Strecke zudem 13 Brückenunterführungen erneuert oder sogar komplett ersetzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein