Vernetzen

Bonn/Rhein-Sieg

A565: Fahrbahnsanierung zwischen Kreuz Meckenheim und Meckenheim-Nord

Beitrag

| am

Bonn/Rhein-Sieg. NRW ertüchtigt ab Freitag (18.5.) den Standstreifen der A565 zwischen Kreuz Meckenheim und der Anschlussstelle Meckenheim-Nord in Fahrtrichtung Bonn. Dabei können die Verkehrsteilnehmer während des Berufsverkehrs zwei Spuren nutzen, in den verkehrsärmeren Zeiten wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Arbeiten dauern bis Dienstag (29.5.). Von Freitag (25.5.) bis Montag (28.5.) muss zudem die Anschlussstelle Merl gesperrt werden. Umleitungen sind ausgeschildert.

Der Standstreifen in Fahrtrichtung Bonn wird verstärkt, um für die Erneuerung des Oberbaus der gesamten Fahrbahn eine entsprechende Verkehrsführung einzurichten. Im Anschluss an die Arbeiten am Standstreifen wird ab Mittwoch (30.5.) die Fahrbahndecke der A565 in Fahrtrichtung Koblenz grundlegend saniert. Der Verkehr fließt dann auf zwei verengten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Bonn. Der linke Fahrstreifen in Richtung Koblenz wird auf die Gegenfahrbahn umgelegt, der rechte Fahrstreifen bleibt auf der Fahrbahn in Richtung Koblenz. Die Arbeiten sollen Anfang Juli abgeschlossen werden.

Straßen.NRW investiert in die Sanierung der Teilstrecke 5,3 Millionen Euro.

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bonn/Rhein-Sieg

Treibhausgas-Emissionen sollen im Rhein-Sieg-Kreis zurückgegangen sein

Aber: Produktion von Strom aus erneuerbaren Quellen auf niedrigem Niveau

Beitrag

| am

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Im Rhein-Sieg-Kreis werden pro Person im Durchschnitt 7,85 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) im Jahr produziert. Diesen Wert weist die aktuelle Energie- und CO2-Bilanz im Durchschnitt für die Jahre 2011 bis 2015 aus. Erfreulich, denn der Rhein-Sieg-Kreis liegt damit unter dem deutschlandweiten Durchschnitt von 9,6 Tonnen pro Einwohner und Jahr im gleichen Zeitraum.

Die Bilanz fasst den Energieverbrauch und den daraus resultierenden Ausstoß von Treibhausgasen zusammen, die beispielsweise beim Heizen, Kochen oder Autofahren entstehen. Die verbrauchte Energie von Verkehrsmitteln wie Busse, Bahnen oder Schiffen, aus der Wirtschaft, Landwirtschaft und Industrie wird ebenfalls bilanziert und auf den pro-Kopf-Ausstoß umgerechnet.

„Der Trend geht in die richtige Richtung“, kommentiert Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt-und Naturschutz das Ergebnis. „Allerdings ist eine weitere deutliche und zügige Minderung des Treibhausgasausstoßes erforderlich, um einen wesentlichen Beitrag zur Begrenzung des Klimawandels zu leisten.“ Zu dem guten Bilanzwert im Rhein-Sieg-Kreis trägt maßgeblich der verhältnismäßig geringe Anteil an energieintensiven Gewerbe- und Industriebetrieben (wie Anlagen mit Stahl- oder Aluminiumproduktion oder auch andere produzierende Gewerbebetriebe) bei. Die Produktion von Strom aus erneuerbaren Quellen hat in den letzten Jahren auch deutlich zugelegt, befindet sich aber mit etwa 6 % im Vergleich zu Gesamtdeutschland (31,5 %) weiterhin auf niedrigem Niveau. Ein gegensätzlicher Trend wird jedoch im Verkehrssektor deutlich. Hier erhöht sich sogar der Energieverbrauch von 2011 auf 2015 um knapp 4 %.

Der ausführliche Bilanzbericht ist auf der Internetseite des Rhein-Sieg-Kreises abrufbar (www.rhein-sieg-kreis.de, Suchbegriff „CO2-Bilanz 2018“). Ein gedrucktes Exemplar kann bei Bedarf beim Amt für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises angefordert werden, Telefon: 02241/13-3381.

Energie- und CO2-Bilanz

Der Ausstoß von CO2 und anderen Treibhausgasen ist eine wichtige Messlatte für den Klimaschutz. In die Bilanz fließen unter anderen Daten zu den Energieverbräuchen (beispielsweise Strom- und Erdgas), zugelassene Kraftfahrzeuge oder die Anzahl der Feuerstätten in Gebäuden ein. Viele Daten liegen erst mit mehrjähriger Verzögerung vor, so dass aktuell eine Erhebung bis zum Jahr 2015 möglich war.

Für die Bilanz des Rhein-Sieg-Kreises wurde das Verursacherprinzip zugrunde gelegt. Dabei werden alle durch die Einwohner und Erwerbstätigen verbrauchten Energiemengen berücksichtigt – auch solche, die außerhalb der Kreisgrenze anfallen (beispielsweise andernorts verfahrene Treibstoffe).

Ferner wird für die Ermittlung der ausgestoßenen Treibhausgase der Lebenszyklus betrachtet (engl. Life Cycle Analysis, LCA). Dabei wird nicht nur die reine verbrauchte Energie berücksichtigt, sondern auch die Vorkette, also etwa die für die Gewinnung und den Transport von Kraftstoffen aufgewendete Energie.

Die Angabe der Treibhausgase erfolgt immer in der Einheit „Tonnen CO2-Äquivalente“. Die unterschiedliche Treibhaus-Wirkung verschiedener Gase wird dabei berücksichtigt.

Weiterlesen

Bonn/Rhein-Sieg

“Natürlich Streuobst” in der Baumschule Neuenfels

Beitrag

| am

Königswinter. In Nordrhein-Westfalen ist der Rhein-Sieg-Kreis der Landkreis mit den meisten Streuobstwiesen. Um diese Besonderheit auch im Kreis selbst bekannter zu machen, veranstaltet das Naturschutzprojekt chance7 gemeinsam mit den Obstbaumwartinnen und Obstbaumwarten der Initiative „Natürlich Streuobst“ am Sonntag, 21. Oktober 2018, in der Baumschule Neuenfels, Jüngsfelder Straße 3, Königswinter-Uthweiler, das 2. Obstwiesenfest.

Wie auch im vergangenen Jahr erwartet die Interessierten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm: Fachleute werden praktische Tipps zum Schnitt und der Pflege von Obstbäumen geben, es werden Obst und Obstbäume alter Streuobstsorten verkauft und das Saftmobil wird mitgebrachte Äpfel zu frischem Saft verarbeiten. Die jungen Besucherinnen und Besucher können sich auf eine Obstwiesenralley und einen Bogenschießparcours freuen. Eine Sortenausstellung und Pflanzenschutzberatung runden das Programm ab.

Weiterlesen

Bonn

Polizei sucht vermeintliche Autodiebe per Video

Beitrag

| am

BonRegion. In der Nacht zum 13.10.2018 versuchten drei Unbekannte nach bisherigen Erkenntnissen unter Nutzung des sog. “Keyless-Go-Systems” einen BMW X5 im Wolkenburgweg in Bonn-Limperich zu entwenden.

Zur Tatzeit gegen 03:58 Uhr wurden sie dabei mit einer Videokamera aufgenommen. Einer der Tatverdächtigen näherte sich zu dieser Zeit der Haustür, um ein Funksignal der möglicherweise im Flurbereich abgelegten Fahrzeugschlüssel einzufangen. Zwei weitere Männer stehen in der Nähe des geparkten BMW an der Straße. Nachdem die Tatverdächtigen die Kamera im Eingangsbereich entdeckt haben, gehen sie schnellen Schrittes davon.

Videofreigabe: Polizei Bonn

Da die weiteren Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung der Männer geführt haben, werden nun auf richterlichen Beschluss das Bild eines Tatverdächtigen sowie eine Videosequenz der Tat veröffentlicht.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer kann Angaben zur Identität der Personen oder weitere Hinweise zum Tatgeschehen geben? Wem sind die Personen anderweitig, möglicherweise auch als Übernachtungsgäste in Hotels oder Pensionen aufgefallen? Ihre Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 35 unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Weiterlesen

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


Serhat Dogan

Türke mit Bodenhaftung19. Oktober 2018
Noch 31 Minuten.

Oktober, 2018

24Okt(Okt 24)12:0028(Okt 28)21:00Martinimarkt Bad Honnef 2018

27Okt(Okt 27)19:0028(Okt 28)2:00Königsball der St. Hubertus Schützengesellschaft Rhöndorf 1920 e.V.

28Okt20:0021:45Frühstück mit Monsieur Henri, Kleines Theater Bad Godesberg

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X