Armando Grau als Mannschaftskapitän mit Dreierpack

SV Windhagen – Spvgg. EGC Wirges 5:1 (1:0) - Scharte der 12:3 Hinspiel-Niederlage wettgemacht

0
Foto: Erwin Höller

Windhagen – Nach der englischen Woche hatte der SV Windhagen eine Woche Zeit sich zu regenerieren und auf das Spiel gegen Wirges vorzubereiten. Coach der Mannschaft war an diesem Sonntag Co-Trainer Richard von Klass. Ihm gelang es, die Mannschaft während der gesamten Spielzeit zu motivieren, und die Elf setzte die taktischen Vorgaben konsequent mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung um.

Von Beginn an waren die Spieler der Eintracht hellwach und zeigten sich zweikampfstark. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen ohne nennenswerte Tormöglichkeiten. Mit einem sehenswerten Spielzug ging der SV Windhagen in der 24. Spielminute in Führung. Volker Berghoff passte zu Armando Grau und dessen Querpass nutzte Dennis Hoxhaj aus kurzer Distanz zum 1:0.

Nur wenige Minuten später hatten die Gäste die Möglichkeit zum Ausgleich. Der Ball traf aber lediglich die Innenlatte. Mit der knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn überraschte der SV Windhagen erneut die Wirgeser Hintermannschaft. Volker Berghoff passte zum gut positionierten Armando Grau, der mit dem Ball auf den Wirgeser Schlussmann Deniz Sakalakoglu zulief, ihn umkurvte und den Ball in der 49. Minute zum 2:0 einschob. Danach verlagerte sich das Spielgeschehen weitestgehend in die Windhagener Spielhälfte. Die Gäste wurden noch offensiver und hatten eine gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Diese parierte Eintracht-Schlussmann Heinz Job mit einer Superparade.

Nur acht Minuten danach verhinderte Eric Feldens ein Gegentor. Kurze Zeit später ging ein Freistoß der EGC aus aussichtsreicher Position über das Torgehäuse. An diesem Tag war der SV Windhagen immens effektiv in der Ausnutzung der sich ihm bietenden Torchancen.

In der 71. Spielminute erlief Armando Grau einen weiten Abschlag von Heinz Job und überwand den Wirgeser Schlussmann zum 3:0. Volker Berghoff erhöhte in der 79. Minute nach einem Alleingang über den halben Platz, bei dem er mehrere Wirgeser Spieler schlecht aussehen ließ, auf 4:0. Der EGC Wirges gelang in der 81. Minute lediglich die Resultatsverbesserung durch Marvin Severin. Nur eine Minute später stellte der überragende Armando Grau mit seinem dritten Treffer zum 5:1 den alten Abstand wieder her.

Großen Jubel gab es bei der Windhagener Mannschaft und ihren Fans nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Yasin Demiray. Das Spiel war eine großartige Werbung für den Fußball und hätte mehr Windhagener Zuschauer verdient gehabt.

Nach dem Dreier gegen Wirges ist der SV Windhagen jetzt vier Spiele in Folge ungeschlagen und hat sich mit 10 Punkten Vorsprung auf Niederahr und Alpenrod ein gutes Punktepolster zum Klassenerhalt verschafft.

Am Sonntag, 8.5.22 steht um 15 Uhr das Auswärtsspiel gegen die SG Rennerod an. Im Nachholspiel trifft die Mannschaft danach am Mittwoch, 11.5. um 20.00 Uhr in Unnau auf die SG Alpenrod.

Torfolge: 1:0 Dennis Hoxhaj (24.), 2:0 Armando Grau (49.), 3:0 Armando Grau (71.), 4:0 Volker Berghoff (79.), 4:1 Marvin Severin (81.), 5:1 Armando Grau (82.)

Erwin Höller

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein