Bad Honnef. Auch Forward Thomas Michel wird seine Entwicklung außerhalb der gemeinsamen Basketball-Programms der Telekom Baskets Bonn und der Dragons Rhöndorf fortsetzen und zur kommenden Saison nicht mehr im Kader des ProB-Ligisten vom Menzenberg stehen.

„Es ist schade, dass Thomas in der kommenden Saison nicht mehr in unserem Kader steht, denn er hat in der vergangenen Saison große Fortschritte gemacht”, so Coach Thomas Adelt.

Geschäftsführer Alexander Dohms sehr bedauert: „Wir hätten uns sehr gewünscht, wenn er das Gesicht der kommenden Dragons-Saison geworden wäre und die erstklassigen Voraussetzungen des Bonn/Rhöndorfer Programms genutzt hätte, um den nächsten Schritt zu machen.”

Insgesamt 24 Spiele absolvierte der 23 Jährige 2017/2018 im Trikot der Drachen und konnte im Schnitt 10,5 Punkte und 2,8 Rebounds verbuchen. In den Playoffs 2018 legte der gelernte Schreiner nochmals zu und war in der Serie gegen die Herzöge Wolfenbüttel mit durchschnittlich 16,5 Punkten einer der absoluten Aktivposten.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein