Vernetzen

Sport

Aufgeben gilt nicht – Die Dragons empfangen Würzburg (und werden gewinnen)

Lotola Otshumbe zu Gast im “Intersport Sportstudio”

Beitrag

| am

Bad Honnef – Eine Saison zum Vergessen. Wenn alles bis zum Ende der Playdowns weiterhin so desaströs verläuft, schreiben die Dragons in diesem Jahr (negativ) Geschichte, spielen dann nach 24 Jahren nicht mehr im Profi-Basketballbereich. 

Die Gründe, warum die einst so stolzen Rhöndorfer in diese missliche Lage kamen, werden zu diskutieren sein. Vor Beginn der Saison versprach Thomas Adelt, dass die junge Mannschaft die Fans mitreißen werde und zur Qualität der Spieler sagte er: “Ich glaube, das Potenzial ist da.”

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Deshalb sollte niemand am Samstag (19 Uhr) den DragonDome mit der Gewissheit betreten, alle Lichter seien bereits aus. Mit einem Sieg am Samstag, einer weiteren Leistungssteigerung und passenden Ergebnissen in den anderen Hallen kann noch alles gelingen.

Würzburg steht auch nach der Niederlage gegen Köln im Zentrum der Aufholjagd. Fünf Chancen, um das rettende Ufer zu erreichen, verbleiben den Gastgebern noch. Samstag muss die erste davon genutzt werden. Und wenn es stimmt, dass das Thomas Adelt-Team in dieser Woche mit “Intensität und Wut” trainiert hat, sollte das gelingen.

Besonders dann, wenn die jungen Spieler an sich glauben, ihre Chance erkennen, dass sie für ihr eigenes sportliches Weiterkommen Signale setzen können. Das beginnt schon mit der Körpersprache beim Warm-up. Feuer und Flamme.

Bad Honnef und die Dragons können noch eine mitreißende Playdown-Runde erleben. Es liegt in der Hand der Spieler, ein Stück Geschichte zu schreiben, an die sich die Stadt in zehn  Jahren noch mit Begeisterung erinnert. Und an den Fans, die hoffentlich am Samstag in die Menzenberger Sporthalle kommen werden. Schließlich geht es ja um ein Stück von “Uns Heimat”. Oft besungen in den Kölschen Liedern, bei denen den Honnefern im Kursaal die Tränen in die Augen schießen. Am Samstag wird im DragonDome gerockt. Für Depressionen taugt der Sport nicht.

 

„Die Enttäuschung nach dem Spiel in Köln war bei uns und auch bei den Fans greifbar und wir mussten als Mannschaft die Köpfe erstmal wieder frei bekommen. Eine zweite Halbzeit wie in Köln darf uns nicht noch einmal passieren, ansonsten wird es schwierig überhaupt nochmal ein Spiel zu gewinnen. Daher haben wir mit entsprechender Intensität und Wut ob unserer Leistung auch die Woche über trainiert. Wir müssen am Samstag eine Leistung abrufen, mit der wir uns am Ende alle in die Augen sehen und sagen können, dass wir unser absolutes Maximum gegeben haben. Das ist eine Sache der Einstellung und des Willens und das fordern wir von den Jungs ein und nicht weniger haben die Fans in den restlichen Spielen der Saison verdient!“ (Headcoach Thomas Adelt)

Tip-Off zur Partie gegen die TG s.Oliver Würzburg ist am kommenden Samstag um 19:00 Uhr im DragonDome an der Menzenberger Straße (Menzenberger Straße 72, 53604 Bad Honnef). Die Tore der Halle werden ab 18 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt bei allen Spielen der Playdowns ist auf Spendenbasis zu entrichten und entsprechende Spendenboxen werden am Eingang der Halle zu finden sein.

Ein Livestream zur Partie wird ab 19:00 Uhr auf Sportdeutschland.TV angeboten.

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Sport

Haspe statt München – Regionalliga-Gegner stehen fest

Beitrag

| am

Bad Honnef – Statt gegen Bayern München spielen die Dragons in der neuen Saison unter anderem gegen SV Haspe 70. Heute hat der Westdeutsche Basketball-Verband seine vorläufige Liga-Einteilungen für die Saison 2019/20 bekannt gegeben.

Gemeinsam mit den beiden weiteren ProB-Absteigern aus Köln und Essen treffen die Dragons Rhöndorf in einem 14 Mannschaften starken Teilnehmerfeld auf einige bekannte Namen aus gemeinsamen ProB-Tagen und auf neue sportliche Herausforder.

Der Auftakt zur neuen Spielzeit erfolgt am Wochenende 14./15. September, wobei der genaue Spielplan erst in einigen Wochen veröffentlicht wird. Ebenso kann sich die Liga-Zusammensetzung durch die Rückzugsmöglichkeit bis zum 31. Mai noch ändern.

Die 1. Regionalliga West setzt sich 2019/20 aus folgenden Mannschaften zusammen:

Dragons Rhöndorf
RheinStars Köln
ETB SW Essen
Deutzer TV
TSV Bayer 04 Leverkusen 2
BSG Grevenbroich
Hertener Löwen
BBG Herford
Citybasket Recklinghausen
BG Dorsten
BG Hagen
BSV Wulfen
SV Haspe 70
AOK Ballers Ibbenbüren

Weiterlesen

Sport

Nach Sieg gegen Salmrohr kann Windhagen in der Liga alles klar machen

Beitrag

| am

Windhagen – Nach dem turbulenten 4:4 am Mittwoch im Heimspiel gegen den Tabellensechsten SG Mendig/Bell, bei dem nach einem 0:4 Rückstand in der letzten Spielminute noch der Ausgleich gelang, führte die Fahrt mit dem Bus am Sonntag in den Landkreis Bernkastel-Wittlich zum Auswärtsspiel in das Salmtal zum FSV Salmrohr.

Auf dem Rasenplatz sahen die mitgereisten SVW Fans ein schnelles und kampfbetontes Spiel. In der ersten Halbzeit gab es allerdings nur sehr wenig Torchancen.

In der zweiten Halbzeit hatte Windhagen mehr Spielanteile, ein zählbarer Erfolg blieb jedoch zunächst aus. In der Schlussphase der Partie schienen beide Mannschaften mit einem Unentschieden zufrieden zu sein, als eine Standardsituation in der 86. Minute den SV Windhagen auf die Siegerstraße brachte. Nach einem weiten Einwurf von Abwehrspieler Stephan Krist beförderte Christopher Alt den Ball zum 1:0 ins Tor. In der Nachspielzeit führte ein Windhagener Konter sogar noch zum 2:0. Johannes Rahn, der im Mittwochspiel bereits den Ausgleich erzielt hatte, startete von der Mittellinie aus einen Alleingang, umspielte drei Salmroher Feldspieler und den Torwart Andrei Popescu und schob den Ball ein.

Der Erfolg beim Auswärtsspiel im Salmtal war für den SV Windhagen am vorletzten Spieltag sehr wichtig. Die Mannschaft liegt nun auf dem 13. Tabellenplatz und hat es am Samstag, 18.5.2019, 17.30 Uhr, im Heimspiel gegen den FSV Trier-Tarforst selbst in der Hand, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu erreichen.

Weiterlesen

Sport

Dragons: Noch kein Nachfolger für Thomas Adelt

Beitrag

| am

Bad Honnef – Spontan viel Zuspruch erhielt in verschiedenen Internetforen die Neuverpflichtung von Yassin Idbihi als Geschäftsführer für den Bereich “Sport”. Gemeinsam mit Alex Dohms wird der 36-Jährige in Zukunft den Geschäftsbereich der Dragons managen.

Als “Basketballenthusiast” bezeichnete Arne Dirks, Geschäftsführer Brose Bamberg, den neuen Alt-Dragon. Er würde Basketball 24 Stunden am Tag “leben” und “atmen”.

Weiterhin offen ist die Trainerfrage. Man sei noch auf der Suche, so Geschäftsführer Alex Dohms. Idbihi würde natürlich in die Entscheidung einbezogen. Ob Co-Trainer Max Schwamborn in Honnef bleibt, ist ebenfalls noch unklar.

Ex-Dragon-Trainer Thomas Adelt soll ein Angebot in anderer Funktion als Trainer von den Telekom-Baskets erhalten haben.

 

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Mai, 2019

21Mai17:3019:30Abendworkshop

23Mai19:3022:30Jahreshauptversammlung der KG "Löstige Geselle 1946 e.V." Bad Honnef

26Mai19:0021:00HG.Butzko mit seinem neuen Programm „echt jetzt“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X