Bad Honnef, Siebengebirge

Aus für Johannes-Kirmes

Kirmes-Schiffstour

Bad Honnef – Seit Jahren dümpelt die Johannes-Kirmes rund um die Pfarrkirche St. Johann Baptist dahin. Besucher blieben weg, der Frust bei den Schaustellern wurde immer größer – auch bei der Stadt, die seit 50 Jahren als Veranstalterin auftritt.

Bestrebungen der Verwaltung, neue Schausteller mit alternativen Fahrgeschäften anzuwerben und Vereine einzubinden schlugen fehl. Im Rahmen der Standplatzvergabe kam es zudem regelmäßig zu Einschränkungen und Konflikten mit Anwohnern und Gewerbetreibenden.

In diesem Zusammenhang wurden in der Vergangenheit Überlegungen angestellt, die Johannes-Kirmes an einen anderen Ort zu verlegen. Da es sich um ein Patronatsfest handelt und der Bezug zur Pfarrkirche St. Johann Baptist erhalten bleiben sollte, wurde dieser Plan aufgegeben.

2018 wollte die Stadt die Kirmes dann nicht mehr fortführen und fragte bei der Kirchengemeinde St. Johann Baptist nach, ob sie die Kirmes wieder in eigener Verantwortung weiterführen wolle. Die Kirchenverantwortlichen lehnten ab.

Im vergangenen Jahr startete die Stadt einen letzten Versuch und organisierte mit viel Aufwand eine Nostalgiekirmes mit Bühnen- und Musikprogramm. Jedoch auch dieses Vorhaben scheiterte. Das Interesse war trotz Super-Sonnenwetters minimal. Deshalb sprach sich bereits Ende September 2019 der Verwaltungsvorstand für die Einstellung der Kirmes aus.

In der kommenden Sitzung wird dem Haupt- und Finanzausschuss das Ergebnis des Verwaltungsvorstands mitgeteilt.

Nostalgiekirmes 2019

cb no thumbnail - Aus für Johannes-Kirmes

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vorheriger BeitragNächster Beitrag