Ausbau Rabinstraße wird fristgerecht beendet

0
Bonner Stadthaus | Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Bonn – Das Tiefbauamt der Stadt Bonn wird den Ausbau der Rabinstraße in der Bonner Innenstadt trotz einiger nicht vorhersehbarer Zusatzarbeiten wie geplant Anfang Juni abschließen. Die Straße wird am Mittwochabend, 2. Juni 2021, wieder in beide Fahrtrichtungen befahrbar sein. Derzeit werden noch Markierungen vorgenommen und die Beschilderung installiert.

Der Ausbau zwischen dem Kreisel Am Alten Friedhof und der Thomas-Mann-Straße hatte am 1. März begonnen. Im Verlauf der Arbeiten stießen die Bauarbeiter immer wieder auf vorab nicht absehbare Erschwernisse im Baugrund, die zusätzliche Leistungen verursachten: So musste ein maroder Kanalschacht abgebrochen und ein neuer Einstiegsschacht gebaut werden. Zudem war der Umbau eines unterirdischen Kanalbauwerkes als Anpassung an die aktuelle Situation mit neuem Einstieg, Abbruch und Verfüllung eines unterirdischen Gewölbekellers notwendig. Dieser stammte ebenso aus der Zeit der dort verlaufenden, ehemaligen Köln-Bonner Eisenbahnstrecke wie eine etwa 180 Meter lange L-Stein-Wand, die abgebaut werden musste. Trotzdem ist es gelungen, den Zeitplan zu halten.

Gebaut wurde auf Grundlage der von der Bezirksvertretung Bonn am 9. Juli 2019 beschlossenen Ausbauplanung. Unter anderem ließ die Stadt den Gehweg auf der Seite der Deutschen Bahn neu herstellen, der nördliche Gehweg blieb erhalten. Die Asphaltfahrbahn wurde entsprechend den heutigen Anforderungen ausgebaut. Am Knoten Rabinstraße/Am Hauptbahnhof/Thomas-Mann-Straße wurde eine Linksabbiegespur aus der Rabinstraße in die Thomas-Mann-Straße eingerichtet.

Außerdem entstand zwischen dem Kreisel und der Ein- und Ausfahrt des Parkhauses ein 1,75 Meter breiter Schutzstreifen für Fahrradfahrende. In Höhe der Parkgarageneinfahrt werden die Radfahrenden auf einen Schutzstreifen neben den Warteplätzen für Taxen geführt. Im Bereich der ursprünglich geplanten Wartefläche für Linienbusse wurde nun ein Grünstreifen angelegt.

Mit Abschluss der Baumaßnahme werden sämtliche baustellenbedingte Einschränkungen und die Parkzoneneinteilung der Noeggerathstraße wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein