Auto brannte auf A3 – Fahrer verletzt

0
645

Königswinter | Ein PKW geriet heute morgen gegen 9 Uhr auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Siebengebirge und dem Rastplatz Logebachtal in Brand. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter schnell unter Kontrolle gebracht.

Der Fahrer war zuvor von anderen Verkehrsteilnehmern auf eine Rauchentwicklung an seinem Fahrzeug aufmerksam gemacht worden. Im Baustellenbereich auf der Autobahn stellte der Mann den Kleintransporter ab. Sehr schnell erfassten die Flammen das komplette Fahrzeug. Bei dem Versuch, einen Teil der Ladung vor den Flammen zu retten, atmete der Fahrer giftigen Rauch ein. Der Rettungsdienst stellte eine Rauchgasvergiftung fest. Der Verletzte wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

An dem Auto entstand Totalschaden. Aufgrund sehr starker Rauchentwicklung kam es zu Sichtbehinderungen auf der Gegenfahrbahn. In Fahrtrichtung Frankfurt musste der Verkehr während der Löschmaßnahmen kurzzeitig voll gesperrt werden. Im Einsatz befanden sich sechs Kräfte des Löschzuges Ittenbach unter Leitung von Marc Neunkirchen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter