Bad Honnef hats: Jetzt auch „Wir Honnefer“, das Portal mit Überblick

0

Bad Honnef | Internetmäßig ist Bad Honnef längst nicht mehr das Stiefkind des Rhein-Sieg-Kreises. Im Gegenteil: Neben den schon seit Jahren platzierten Newsportalen gibt es seit einem halben Jahr auch ein repräsentatives Portal für die Bad Honnefer Wirtschaft und die Bürger: badhonnef-hats.de. Nun wird alles noch einfacher.

In übersichtlicher Form erhält jeder User auf badhonnef-hats.de einen Überblick über Shoppingangebote und Dienstleistungen aller Art. Nach Rubriken geordnet genügt ein Klick, um eine hochwertig gestaltete Seite mit Angeboten und allen wichtigen Infos aufzurufen. Ideal für Bürgerinnen und Bürger aus Bad Honnef und Umgebung, die wissen möchten, was es Neues in der Stadt gibt, praktisch für Touristen, die sich auf diese Weise schon vor Antritt ihrer Reise ein Bild über den Bad Honnefer Handel, Restaurants und Hotels oder auch Termine und Fahrpläne machen können.

Initiiert wurde das Portal von Gilbert Köhne (Herzblut), Jörg Pütz (HIT) und Rainer Hombücher (westmedien.de). Vor allem die Unternehmer Köhne und Pütz forcierten die Entwicklung der Plattform. Denn für sie ist schon lange klar, dass sich die Unternehmen der Stadt gemeinschaftlich im Internet aufstellen müssen. Und zwar nicht nur im Tal sondern mit den Bergregionen zusammen.

„Bad Honnef hats“ macht es mit seinem übersichtlichen Erscheinungsbild nicht nur den Kunden der Bad Honnefer Wirtschaft leicht, sondern auch den teilnehmenden Unternehmen. Sie können badhonnef-hats.de sogar mit persönlicher Domain als eigene Web-Präsenz nutzen (brunnencafe-badhonnef.de), brauchen sich also weiter nicht um eine eigene Website zu kümmern. „Jede Seite ist beliebig erweiterbar“, so Hombücher.

Voraussetzung für diesen Service ist ein jederzeit zum Ende des Monats kündbares Abo. Das liegt zurzeit je nach Anspruch zwischen 29 und 59 EUR monatlich.

Seit einigen Tagen wird badhonnef-hats.de flankiert von wir-honnefer.de. Hier kann sich der User nicht nur einen schnellen Überblick über Einkaufs- und Dienstleistungsangebote verschaffen, sondern auch andere Stadtinformationen erhalten. Dabei wurde das Rad nicht neu erfunden, sondern es wurden vorhandene Angebote miteinander vernetzt.

badhonnefhatsSoll Bad Honnef nicht ein gefördertes Stadtportal bekommen?

Geplant ist, dass unter der Regie der Stadtverwaltung ein Stadtportal mit Shop entstehen soll. Gefördert werden soll es vom Land mit 100.000 EUR, zusätzlich will die Stadt weitere 100.000 EUR dazutun.

Bisher liegen keine Informationen vor, dass es wirklich eine Förderung geben wird. Selbst wenn die Finanzierung stehen sollte, dürften noch einmal viele Monate, wenn nicht sogar ein bis zwei Jahre ins Land gehen, bis die Öffentlichkeit etwas sehen wird.

badhonnef-hats.de und wir-honnefer.de sind Projekte Bad Honnefer Unternehmen für Bad Honnefer Unternehmen und die Bürger. Sie kosten den Steuerzahler natürlich nichts.

Wer sein Unternehmen auf badhonnef-hats.de präsentieren möchte, erhält hier umgehend weitere Informationen.