Vernetzen

Bad Honnef

Bad Honnefer Oliver Rieche auf dem Zukunftsforum Türkei Europa

Beitrag

| am

Bad Honnef – Nach einer schriftlichen Bewerbung und Assessment Centre in Berlin stand es fest: Oliver Rieche aus Bad Honnef ist einer von zehn deutschen Teilnehmern des Zukunftsforums Türkei Europa (Turkey Europe Future Forum).

Seit 2015 bringt das Zukunftsforum Türkei Europa jährlich 30 engagierte türkische und europäische Nachwuchsführungskräfte zu einem intensiven Dialog zusammen. Die Programmphase findet im Wechsel in der Türkei und Deutschland sowie anderen europäischen Ländern statt.

Ziel des Zukunftsforums Türkei Europa ist die Vernetzung und das gegenseitige Verständnis zukünftiger Entscheidungsträger aus der Türkei und Europa, besonders Deutschland. Das Programm fördert die europäische Perspektive aller Akteure und stärkt ihre Handlungsfähigkeit, insbesondere intersektoral. So erhält der türkisch-europäische Diskurs durch das Zukunftsforum neue Impulse.

Als Projekt der Stiftung Mercator in Kooperation mit TUSIAD steht es unter der Schirmherrschaft der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. Dieses Jahr findet es vom 7.-14. Juli in Istanbul und Eskisehir unter dem Titel “Turkey and the EU: Overcoming Common Challenges and Bilateral Tensions” statt.

Die ausgewählten Stipendiaten (sog. „Fellows“) werden sich dem aktuellen Stand der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und Europa widmen und gemeinsam neue Wege für eine nachhaltige Zusammenarbeit suchen. Offene Diskussionen, Zuhören und Ideenaustausch stehen im Vordergrund. Im Beitrag von Herrn Rieche wird es um die LGBT-Rechte in Europa und der Türkei gehen.

Während der Programmphase des Zukunftsforums arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Workshops, Vorträgen und interkulturellen Trainings acht Tage lang zu einem jeweils aktuellen Thema und diskutieren länder- und sektorenspezifische Perspektiven. Hochkarätige Gäste, Redner und Gesprächspartner ermöglichen darüber hinaus exklusive Einblicke in Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft der beteiligten Länder. Ümit Boyner, ehemalige Präsidentin von TÜSIAD und eine der erfolgreichsten Unternehmerinnen der Türkei, sowie Ruprecht Polenz, langjähriges Mitglied des Deutschen Bundestages und ehemaliger Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, begleiten das Programm als Rektoren.

 

Zur Person:

Der ehemalige Nonnenwerther (Jahrgang 2008) arbeitet als Rechts-Referendar bei der global ausgerichteten Anwaltskanzlei Reed Smith LLP in London und ist derzeit in der Abteilung Global Commercial Disputes tätig. Er ist außerdem Co-Vorsitzender des LGBTNetzwerks „PRISM“ seiner Kanzlei.

Vor Beginn seiner juristischen Karriere arbeitete Oliver beim Europäischen Auswärtigen Dienst in Brüssel für Fragen des Westbalkans.

Weitere Berufserfahrung sammelte er bei der Deutschen Botschaft in der Dominikanischen Republik, einem politischen Think Tank in Washington (DC) und beim UNHCR in Kuala Lumpur. Als Mitglied mehrerer Jugendführungs-Communities, darunter Sandbox, One Young World und Global Changemakers, hat Rieche ein großes Interesse an gesellschaftlichen Initiativen. So vertrat er beispielsweise die Stimme der deutschen Jugend als Delegationsleiter der deutschen Delegation beim G20-Jugendgipfel.

Rieche hat einen Bachelor-Abschluss in Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Politik (University of Manchester) und zwei Master-Abschlüsse in Völkerrecht (University of Cambridge) und wirtschaftsrechtlicher Praxis (BPP University, London)

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Neuer Fahrplan für Busse & Bahnen

Beitrag

| am

Rhein-Sieg-Kreis – Ab Mittwoch, 28. August 2019, fahren viele Busse und auch Bahnen im Rhein-Sieg-Kreis nach einem neuen Fahrplan. Taktverdichtungen ermöglichen mehr Fahrten, es gibt neue Linien, Routen wurden optimiert und auch die Fahrten der Schulbusse verbessert.

Bei der Vielzahl der Änderungen kann es in den ersten Tagen an der einen oder anderen Stelle zu Schwierigkeiten kommen. Der Rhein-Sieg-Kreis bittet darum, Probleme oder auch Anregungen auf der Internetseite des Kreises im „ÖPNV-Dialogforum“ anzugeben, damit die Meldungen gesammelt und ausgewertet werden können.

Falls erforderlich wird der Rhein-Sieg-Kreis zusammen mit den betreffenden Verkehrsunternehmen nachbessern. (an)

Die genauen Fahrplanänderungen finden Sie hier: https://www.rhein-sieg-kreis.de/fahrplanwechsel2019

Weiterlesen

Bad Honnef

Stammtisch von Bündnis 90 / Die Grünen

Beitrag

| am

Bad Honnef – Zu seinem nächsten Stammtisch lädt der Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen am 27. August 2019 um 20 Uhr in das Weinlokal Böllchen in Rhöndorf ein. Vertreter*innen aus den Vorständen von Fraktion und Partei werden anwesend sein und zu kommunaler oder großer Politik Rede und Antwort stehen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Ehepaar Endler spendete 1.500 EUR für Bad Honnefer Geschichtsweg

Beitrag

| am

Das Ehepaar Christel und Peter Endler (rechts direkt neben der Tafel und nebeneinander) spendete für den Bad Honnefer Geschichtsweg. Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins und Sparkassenstiftung dankten | Foto: Christine Pfalz

Bad Honnef – Das Ehepaar Christel und Peter Endler hatte sich zu seiner Goldhochzeitsfeier von den Gästen statt der Sachgeschenke einen Geldbetrag gewünscht. Eine ansehnliche Summe von rund 1.500 Euro kam zusammen. Sie wird für die Instandhaltung und Erweiterung des Bad Honnefer Geschichtsweges verwendet.

Der Geschichtsweg besteht aus Tafeln, die vom Heimat- und Geschichtsverein „Herrschaft Löwenburg“ mit sorgfältig recherchierten Texten bestückt und im Stadtgebiet aufgestellt wurden. Sie machen auf die historische Bedeutung von markanten Gebäuden, Straßen, Plätzen und landschaftlichen Punkten aufmerksam. Zusammengefasst sind die Texte in Flyern, die für die Stadtteile Rhöndorf, Rommersdorf-Bondorf, Selhof, Aegidienberg und für die Stadtmitte beispielsweise in der Stadtinfo im Rathaus erhältlich sind.

Das Ehepaar Endler übergab jetzt die Spende an den Heimat- und Geschichtsverein. Für die Bürgerstiftung der Sparkasse, die das Projekt großzügig unterstützt hatte, sagte Dorit Schlüter, die Spende helfe in den nächsten Jahren enorm, den Geschichtsweg zu erhalten.

Peter Endler erklärte seine Motivation: „Der Weg ist ein Weg von Bürgerinnen und Bürgern für Bürgerinnen und Bürger. Bürgerengagement wird hier sichtbar. Ich bewundere Dr. Hans Peter Mensing vom Heimat- und Geschichtsverein ‚Herrschaft Löwenburg‘. Er hat den Geschichtsweg gegen alle Widerstände verwirklicht.“ Trotz knapper Mittel müsse der Weg unterhalten werden und erhalten bleiben für nachfolgende Generationen.

Für den Heimat- und Geschichtsverein und stellvertretend für dessen Vorsitzenden Dr. Rolf Junker dankte Dr. Hans Peter Mensing dem Ehepaar Endler. Er wünschte sich, dass die neuen Mittel für die Gesamtdarstellung genutzt werden können. So sollen die fünf einzelnen Flyer zu einer aktualisierten Broschüre zusammengefasst werden.

 

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Noch 15 Tage.

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt