Vernetzen

Bad Honnef

Bad Honnefer Oliver Rieche auf dem Zukunftsforum Türkei Europa

Beitrag

| am

Bad Honnef – Nach einer schriftlichen Bewerbung und Assessment Centre in Berlin stand es fest: Oliver Rieche aus Bad Honnef ist einer von zehn deutschen Teilnehmern des Zukunftsforums Türkei Europa (Turkey Europe Future Forum).

Seit 2015 bringt das Zukunftsforum Türkei Europa jährlich 30 engagierte türkische und europäische Nachwuchsführungskräfte zu einem intensiven Dialog zusammen. Die Programmphase findet im Wechsel in der Türkei und Deutschland sowie anderen europäischen Ländern statt.

Ziel des Zukunftsforums Türkei Europa ist die Vernetzung und das gegenseitige Verständnis zukünftiger Entscheidungsträger aus der Türkei und Europa, besonders Deutschland. Das Programm fördert die europäische Perspektive aller Akteure und stärkt ihre Handlungsfähigkeit, insbesondere intersektoral. So erhält der türkisch-europäische Diskurs durch das Zukunftsforum neue Impulse.

riecheo c 244x300 - Bad Honnefer Oliver Rieche auf dem Zukunftsforum Türkei EuropaAls Projekt der Stiftung Mercator in Kooperation mit TUSIAD steht es unter der Schirmherrschaft der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. Dieses Jahr findet es vom 7.-14. Juli in Istanbul und Eskisehir unter dem Titel “Turkey and the EU: Overcoming Common Challenges and Bilateral Tensions” statt.

Die ausgewählten Stipendiaten (sog. „Fellows“) werden sich dem aktuellen Stand der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und Europa widmen und gemeinsam neue Wege für eine nachhaltige Zusammenarbeit suchen. Offene Diskussionen, Zuhören und Ideenaustausch stehen im Vordergrund. Im Beitrag von Herrn Rieche wird es um die LGBT-Rechte in Europa und der Türkei gehen.

Während der Programmphase des Zukunftsforums arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Workshops, Vorträgen und interkulturellen Trainings acht Tage lang zu einem jeweils aktuellen Thema und diskutieren länder- und sektorenspezifische Perspektiven. Hochkarätige Gäste, Redner und Gesprächspartner ermöglichen darüber hinaus exklusive Einblicke in Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft der beteiligten Länder. Ümit Boyner, ehemalige Präsidentin von TÜSIAD und eine der erfolgreichsten Unternehmerinnen der Türkei, sowie Ruprecht Polenz, langjähriges Mitglied des Deutschen Bundestages und ehemaliger Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, begleiten das Programm als Rektoren.

 

Zur Person:

Der ehemalige Nonnenwerther (Jahrgang 2008) arbeitet als Rechts-Referendar bei der global ausgerichteten Anwaltskanzlei Reed Smith LLP in London und ist derzeit in der Abteilung Global Commercial Disputes tätig. Er ist außerdem Co-Vorsitzender des LGBTNetzwerks „PRISM“ seiner Kanzlei.

Vor Beginn seiner juristischen Karriere arbeitete Oliver beim Europäischen Auswärtigen Dienst in Brüssel für Fragen des Westbalkans.

Weitere Berufserfahrung sammelte er bei der Deutschen Botschaft in der Dominikanischen Republik, einem politischen Think Tank in Washington (DC) und beim UNHCR in Kuala Lumpur. Als Mitglied mehrerer Jugendführungs-Communities, darunter Sandbox, One Young World und Global Changemakers, hat Rieche ein großes Interesse an gesellschaftlichen Initiativen. So vertrat er beispielsweise die Stimme der deutschen Jugend als Delegationsleiter der deutschen Delegation beim G20-Jugendgipfel.

Rieche hat einen Bachelor-Abschluss in Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Politik (University of Manchester) und zwei Master-Abschlüsse in Völkerrecht (University of Cambridge) und wirtschaftsrechtlicher Praxis (BPP University, London)

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Organspendeausweis Download

Mobil sein

Wetter in Bad Honnef

   

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.