Bitburger-Pokal: HFV trifft Mittwoch auf BW Friesdorf

0
Szene aus dem Spiel gegen Altenberg

Bad Honnef – Am Mittwoch empfängt der FV Bad Honnef im Pokalspiel Mittlerheinligist BW Friesdorf. Beide Mannschaften stehen in ihren Klassen auf einem Abstiegsplatz. Zuletzt unterlag Friesdorf dem Bonner SC mit 1:8.

Da der Pokal eigene Gesetze kennt, sind den Honnefern durchaus Chancen zuzurechnen, zumal sie die Begabung haben, sich bei großen Herausforderungen in eine Art Rausch zu spielen. Erst am Sonntag schafften sie es, drei Rückstände aufzuholen. Dabei fiel das Ausgleichtor in der Nachspielzeit. Anpfiff an der Schmelztalstraße ist um 20 Uhr.

Am Freitag, 28. Oktober, überträgt der Fußball-Verband Mittelrhein ab 19 Uhr die Auslosung der zweiten Runde im Bitburger-Pokal und der ersten Runde des Ford-Pokals der Frauen live auf Facebook. Patrik Zielezny, stellvertretender Vorsitzender des Verbandsspielausschusses, leitet die Ziehung der acht Partien im Bitburger-Pokal. Im FVM-Pokal der Frauen, der in dieser Spielzeit erstmals als Ford-Pokal ausgespielt wird, ist Emilie Schmidt als Pokalspielleiterin und Vorsitzende des Verbandsausschusses für Frauenfußball für die Ziehung verantwortlich.

Justine Schreiber, Pressesprecherin der Ford-Werke GmbH, wird die Paarungen ziehen, die gemäß Rahmenterminkalender am 19. November ausgespielt werden. Ausgenommen hiervon sind die Spiele der Herren-Regionalligisten, da diese an besagtem Wochenende einen regulären Meisterschaftsspieltag zu absolvieren haben, weshalb die Spiele mit Beteiligung des S.C. Fortuna Köln, des TSV Alemannia Aachen und des 1. FC Düren am Mittwoch, den 23. November stattfinden werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Ford als Premium-Partner des Frauenfußballs im FVM an unserer Seite haben“, erläutert Schmidt. „Ford hat sich bereits bei verschiedenen Themen wie der Begleitung des FVM-Leadership-Tags, der Saisoneröffnung oder mit Trikots für die Mittelrheinligisten eingebracht. Gemeinsam wollen wir die Sichtbarkeit des Frauenfußballs weiter erhöhen und Frauen im Fußball weiter stärken. Dazu trägt Ford als Hauptsponsor des Pokalwettbewerbs großartig bei.“

„Wir bei Ford setzen uns bereits seit vielen Jahren für Diversity ein“, erklärt Schreiber. „Gemeinsam mit dem FVM wollen wir die sportlichen und darüber hinaus auch die ehrenamtlichen Aktivitäten von Mädchen und Frauen im Fußball stärken. Der Pokalwettbewerb als sportlich wichtigster Veranstaltung im FVM ist die perfekte Ergänzung, um das Thema Geschlechtergleichberechtigung prominent zu platzieren.“

Teilnehmerfeld

Das Teilnehmerfeld im Bitburger-Pokal und Ford-Pokal der Frauen besteht aus 16 Mannschaften. Im Bitburger-Pokal sind dies die Gewinner der 16 Spiele der ersten Runde, die zwischen dem 19. und 27. Oktober ausgetragen wird (mit Ausnahme des Spieles FC Hürth – S.C. Fortuna Köln, welches erst am 13. November gespielt wird). Im Ford-Pokal der Frauen sind neben den neun Kreispokalsiegerinnen und den Zweitplatzierten der Kreise Köln, Bonn, Sieg, Aachen und Heinsberg die beiden Regionalligisten Vorwärts Spoho Köln und der S.C. Fortuna Köln im Lostopf.

Modus und Termine

Gespielt werden im Bitburger-Pokal fünf Runden inklusive Finale, bis der neue Bitburger-Pokalsieger feststeht. Klassentiefere Teams genießen im Bitburger-Pokal bis einschließlich Halbfinale Heimrecht. Ausgetragen wird des Bitburger-Pokalfinale am 3. Juni 2022 zum zweiten Mal im Sportpark Höhenberg in Köln. Geplant ist wieder eine Übertragung der ARD als Live-Konferenz im Rahmen des bundesweiten Finaltags der Amateure.

Im Ford-Pokal der Frauen sind inklusive Finale vier Runden zu überstehen, wobei auch hier klassentiefere Teams bis einschließlich Halbfinale Heimrecht genießen. Das Finale um den Ford-Pokal der Frauen findet am 8. Juni (Fronleichnam) in Arnoldsweiler statt.

Die Sieger beider Wettbewerbe qualifizieren sich für die erste Runde des DFB-Pokals.

Übertragung und weitere Auslosungstermine

Ergänzend zur Live-Übertragung der Auslosung auf Facebook unter www.facebook.com/fvm.de präsentiert der FVM die Auslosungsergebnisse am Abend der Auslosung auch auf seiner Internetseite www.fvm.de.

Die Spielpaarungen des Viertelfinals im Bitburger-Pokal werden am 15. Dezember ausgelost, die nächsten Runden im Ford-Pokal der Frauen Ende Februar, gemeinsam mit dem Halbfinale im Bitburger-Pokal.

Teilnehmerfeld Bitburger-Pokal

Bonner SC (ML)
1. FC Düren (RL)
sowie Sieger aus:
SV Frauenberg (KLA) / SC Blau-Weiß 06 Köln (BL)
FC Viktoria Arnoldsweiler (ML) / VfR Wipperfürth (KLA)
SV Bergisch Gladbach 09 (ML) / TSV Alemannia Aachen (RL)
FV Bad Honnef (LL) / FC BW Friesdorf (ML)
SG Türkischer SV Düren (KLA) / VfR Würselen (BL)
SV Eintracht Hohkeppel (ML) / SC Borussia Lindenthal-Hohenlind (LL)
FC Wegberg-Beeck (ML) / BCV Glesch-Paffendorf (ML)
TuS Chlodwig Zülpich (BL) / FSV Neunkirchen-Seelscheid (LL)
FC Pesch (ML) / SV Roland Millich (KLA)
FC Hennef 05 (ML) / Viktoria Köln (3. Liga)
DJK FV Haaren (BL) / FC Union Schafhausen (LL)
SC Fliesteden (KLA) / SSV Merten (LL)
SV Rhenania Bessenich (BL) / Borussia Freialdenhoven (ML)
Doppellos: Sieger aus FC Hürth (ML) – S.C. Fortuna Köln (RL), wird am 13. November gespielt

Ansetzungen und Ergebnisse bei fussball.de unter https://bit.ly/3SkcnVN

Ford-Pokal der Frauen

Kreis Köln: S.C. Fortuna Köln (RL), Vorwärts Spoho Köln (RL), SC West Köln 1900/11 (ML), SC Blau-Weiß 06 Köln (LL)
Kreis Bonn: RW Merl (ML), Spfr. Ippendorf (ML)
Kreis Sieg: SV Allner-Bödingen (ML), SV Menden (ML)
Kreis Berg: TV Hoffnungsthal (LL)
Kreis Euskirchen: TB-SV Füssenich-Geich (BL)
Kreis Rhein-Erft: SV Weiden (LL)
Kreis Aachen: TSV Alemannia Aachen (ML), TV Konzen (LL)
Kreis Düren: TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch (ML)
Kreis Heinsberg: SF Uevekoven (ML), SV Viktoria Rot Weiß Waldenrath/Straeten (ML)

Spieltermine

Bitburger-Pokal

1. Runde: 25. bis 27. Oktober 2022
Achtelfinale: 19. November 2022 (Regionalligisten 23. November)
Viertelfinale: 22. Februar 2023
Halbfinale: 21. bis 23. März 2023
Finale: 3. Juni 2023

Ford-Pokal der Frauen

Achtelfinale: 19. November 2022
Viertelfinale: 8. April 2023
Halbfinale: 18. Mai 2023
Finale: 8. Juni 2023

Zur Kooperation mit Ford:

Mit Ford und dem Fußball-Verband Mittelrhein haben sich zwei Partner mit gleichen Zielen für den Frauenfußball gefunden, die mit der Kooperation ein Ausrufezeichen für Vielfalt und Gleichberechtigung setzen. Der Automobilhersteller unterstützt die Austragung des Verbandspokals der Frauen (Ford-Pokal der Frauen) und übergibt Trikots an die zwölf Mannschaften der Frauen-Mittelrheinliga als höchster Verbandsklasse. Darüber hinaus beinhaltet die Zusammenarbeit die gemeinsame Entwicklung von Qualifizierungsangeboten für Frauen. Unter dem Kampagnen-Hashtag #KickItLikeFord werden alle Inhalte rund um die Partnerschaft im Frauenfußball gebündelt.

Alle Informationen zur Kooperation unter https://www.fvm.de/news/uebersicht/detailseite/ford-wird-premium-partner-des-frauenfussballs-im-fussball-verband-mittelrhein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein