Vernetzen

Advertorial

Heute: “Black Saturday” statt “Black Friday”

Beitrag

| am

Bad Honnef. Mit Black Saturday macht das Stadt- und Werbeportal Honnefer Veedel Geschäftsleuten ein neues Angebot. Per Video können sie freitags auf honneferveedel.de Sonderangebote präsentieren, die sie am Samstag, dem Black Saturday, als “Preisknüller” zum Verkauf anbieten wollen. Nach dem Motto: Warum auf den Black Friday warten, wenn es den Black Saturday jede Woche geben kann?

Kunden haben den Vorteil, dass sie sich vor ihrem Shoppingbummel am Samstag vorab über Sonderangebote informieren können. Vielleicht auch ein Anreiz, öfter einmal wieder beim Händler vor Ort einzukaufen.

Für Unternehmen, die auf Honnefer Veedel online sind, werden Black Saturday-Videos nach Absprache kostenlos erstellt.

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertorial

„Sehr schwierig“: Bayern Präsident denkt, es wird schwer, Leroy Sané diesen Sommer zu verpflichten

Beitrag

| am

Schon seit Wochen hält sich das Gerücht, dass der FC Bayern München am ehemaligen Schalker Leroy Sané interessiert sind. Der junge Deutsche spielt aktuell bei Manchester City und hat in den vergangenen beiden Premier League Saisons überzeugt. Trotzdem soll er nicht glücklich in England sein, da City Trainer Pep Guardiola ihn häufig nicht in der Startelf des englischen Meisters aufstellt. Für Bayern wäre er ein idealer Ersatz, da die Altstars Arjen Robben und Franck Ribery den deutschen Serienmeister diesen Sommer verlassen. Kürzlich äußerten sich auch die Clubverantwortlichen zu den Spekulationen um Sané und gaben an, dass es sehr schwierig werde, den Flügelflitzer diesen Sommer zu verpflichten.

Die Bayern wollen und müssen, trotz des erneuten Doublegewinns ihren Kader verjüngen. Viele Stützen der letzten Jahre sind inzwischen über ihren Zenit hinaus und konnten besonders in den wichtigen Spielen der Champions League nicht an ihre Leistungen aus den letzten Jahren anknüpfen. So stand früh fest, dass beide alternde Flügelspieler sich im Sommer einen neuen Club suchen können. Neben Robben und Ribery wird auch der Außenverteidiger Rafinha den Club verlassen. Ob der kolumbianische Superstar James Rodriguez nächste Saison an der Isar spielt, ist auch sehr fraglich.

Mit Lucas Hernandez haben die Bayern schon früh einen großen Transfer getätigt. Im März wurde der französische Verteidiger von Atletico Madrid verpflichtet. Durch die 80 Millionen Euro Ablöse liegt der FCB aktuell in Sachen Transferausgaben ganz weit oben. Rafinha ist durch diesen Rekordtransfer mehr adäquat ersetzt. In der Offensive sind die Bayern, die für ihre Ansprüche, in allen Wettbewerben gewinnen zu wollen, einen tiefen Kader brauchen, noch etwas dünn besetzt. Lediglich Thomas Müller, Serge Gnabry, Kingsley Coman und Robert Lewandowski stehen als namhafte Offensivkräfte unter Vertrag. Leroy Sané würde also exakt auf das Profil passen, das die Münchner suchen. Als junger aber schon erfahrener Spieler, der die Offensive beleben kann, wäre er die ideale Verpflichtung. Allerdings hat der Flügelspieler noch ein Jahr Vertrag in England und würde den Bayern einiges kosten. Da sein Marktwert bei 100 Millionen Euro liegt und City wohl eine Summe in dieser Größenordnung von den Bayern erwartet, gab Uli Hoeneß kürzlich bekannt, dass es sehr schwierig werde, Sané an die Isar zu lotsen.

Es ist auch nicht bekannt, ob der junge Cityspieler überhaupt zurück in die Bundesliga wechseln möchte. Nach seinem Abschied von Schalke im Sommer 2016 hat er sich prächtig entwickelt. Schon in der ersten Saison ließ er sein Talent aufblitzen. 2017-2018 wurde er dank seiner 10 Tore und 15 Vorlagen zum besten Jungprofi der Premier League gewählt. Auch in der abgelaufenen Saison kam er auf 10 Tore und 11 Assists.

All diese Faktoren und die Aussagen der Bayernoffiziellen machen den Transfer mehr als schwierig. Der FCB müsste tiefer in die Tasche greifen, als jemals zuvor und gleichzeitig darauf hoffen, dass sich Leroy Sané mit einem Wechsel in die Bundesliga anfreundet.

Weiterlesen

Advertorial

Wie bereite ich eine perfekte Gartenhochzeit im Sommer vor?

Beitrag

| am

Sonne, Sommer und blauer Himmel – gibt es eine bessere Kulisse für eine Hochzeit? Immer mehr Brautpaare entscheiden sich im Sommer für eine Gartenhochzeit. Was du dabei beachten solltest, erfährst du in unserem Beitrag.

Location

Hat man sich entschieden die Hochzeit im Garten zu feiern, dann sollte man unbedingt eine Art an Überdachung einplanen. Pavillons und Zelte wären dafür zum Beispiel eine sehr gute Idee, denn diese können fast überall platziert werden. Wichtig ist hierbei, dass der Garten vorher genau abgemessen wird, damit man weiß, welche Größe das Zelt oder Pavillon haben sollte. Auch wenn die Hochzeit im Sommer stattfindet, sollte man immer daran denken, dass es nachts etwas kühl werden kann. Deshalb sollte man sich um eine Heizung kümmern. Auch wenn diese vielleicht gar nicht gebraucht wird, ist es vom Vorteil eine bereitstehen zu haben. Für ein edles Ambiente sorgen wiederum eingelegte Böden. Hat sich die Braut für hohe Brautschuhe entschieden, dann sind solche Böden allemal empfehlenswert.

Dresscode

Eine Gartenhochzeit wirkt immer etwas gelassener als zum Beispiel eine Hochzeit am Standesamt. Das bedeutet wiederum auch, dass das Brautkleid ebenfalls ein wenig legerer ausfallen kann. Eine sehr schöne Wirkung haben romantische Kleider, die sich schön und einfach mit der Natur einfügen. Plant man die eigene Hochzeit im Garten, sollte man nicht nur auf die Optik des Kleides achten, sondern vor allem auch auf die Funktionalität. Bodenlange Prinzessinnenkleider sind für eine Gartenhochzeit nicht immer die beste Wahl. Möchte man trotzdem in einem langen Kleid heiraten, empfiehlt es sich, wenn dieses lang bis kurz vor dem Boden ist. So können Verschmutzungen optimal vermieden werden. Generell entscheiden sich die meisten Bräute im Sommer bei einer Gartenhochzeit für ein kurzes Brautkleid. Außerdem ist es sinnvoll, wenn die Braut nicht zu hohe Schuhe im Garten trägt. Vor allem dann, wenn der Boden besonders weich ist, sind flache Brautschuhe vom Vorteil. Am besten kann sich eine Braut mit Sandaletten oder Ballerinas frei bewegen.

Der Wohlfühlfaktor

Am wichtigsten bei einer Hochzeit ist es natürlich, dass sich die Gäste wohlfühlen. Findet die Hochzeit im Garten statt, ist es wichtig, dass man für angenehme Temperaturen entweder mit einer Heizung oder Klimaanlage sorgt. Es ist sehr wichtig, dass im Garten die nötige Gemütlichkeit geschaffen wird. Dabei spielt es auch absolut keine Rolle, ob es sich um einen großen oder kleinen Garten handelt. Eine Chillout-Area darf ebenfalls nicht im eigenen Garten fehlen. Dies sorgt für etwas Abwechslung bei all deinen Gästen. Gemütliche und große Loungemöbel mit großen Kissen und Möbel sorgen für einen perfekten Wohlfühlfaktor im Garten. Hat man keinen Platz für Loungsofas, dann reicht es auch aus, wenn man einen kleinen Essbereich mit kleineren Tischen arrangiert.

Viel Flüssigkeit                 

Besonders im Sommer sind kühle Drinks ein absolutes Muss! Bestimmt möchte man nicht, dass auf der eigenen Hochzeit jemand umkippt. Damit die Gäste nicht warten müssen, bis ein Glas wieder aufgefüllt wird, ist es vom Vorteil, wenn kühles Wasser und Limonaden immer handbereit stehen. Diese Getränkestelle sollte natürlich auch ausgiebig dekoriert werden.

Weddingbar und Buffet

Für eine wunderschöne Gartenhochzeit bietet sich eine Weddingbar mit Snacks, kühlen Getränken und frischen Früchten ausgezeichnet an. Man sollte zudem auf keinen Fall an eine Kühlung für die verderblichen Sachen denken. Der Catering-Service sollte unbedingt darauf achten, dass alle Sachen kühl bleiben. Das Schlimmste wäre außerdem, wenn die Hochzeitstorte davon schmilzt.

Wunderschöner Lichterglanz           

Damit auch abends noch für eine schöne Stimmung gesorgt ist, sollte man den Garten und das Zelt unbedingt mit verschiedenen Lichterketten beschmücken. Sie verleihen der gesamten Hochzeit einen romantischen Look. Kerzen, Papierlaternen, Leuchten, Lampen und Lichterketten dürfen bei keiner Gartenhochzeit fehlen.

Worauf sollte die Braut ebenfalls achten?

Eine Gartenhochzeit zu planen muss nicht immer stressig sein. Wichtig ist es hierbei, dass man von Anfang an mehrere Helfer einplant. Als Braut solltest du dich bereits früh genug auf die Suche nach dem passenden Hochzeitskleid machen. Neben dem Kleid sollten auch die Brautschuhe und der Brautstrauß eine bedeutende Rolle spielen. Achte darauf, dass alles farblich abgestimmt wird und zur Dekoration des Gartens passt.

Weiterlesen

Advertorial

Das Märchen vom Siebengebirgskaffee und anderen Leckereien

Beitrag

| am

Es war einmal bei den sieben Bergen eine Gruppe von drei Kaffeefreunden, die wollten einen besonderen, selbstgerösteten Kaffee im Siebengebirge genießen. Der eine Kaffeefreund hatte einen Trommelröster, der röstete so schonend und sanft wie das sanfte Rascheln der Blätter am Obstbaum der Streuobstwiesen. Der zweite Kaffeefreund kannte Kaffeebauern in der ganzen Welt, von denen er auf direkt-fairem Weg beste Kaffeebohnen kaufte, die nachhaltig angebaut wurden. Und die dritte Kaffeefreundin träumte mal von einem Caféhaus in den sieben Bergen und hatte viele Kontakte zu Einwohnern im Siebengebirge, die auch gerne guten Kaffee trinken.

Und so erschufen die Kaffeefreunde nach mehreren Verkostungen einen einzigartigen Kaffee, den sie als Filterkaffee und als Espresso rösteten. Sie sahen, dass er gut wurde und nannten ihn „Kaffee Siebengebirge“. Die Kaffeebohnen kamen aus Ruanda, dem „Land der 1000 Hügel“.
Da die Kaffeefreunde sich regional engagieren, wollen sie auch mit dem Kaffee etwas Gutes für ihre Region tun: „Gutes tun mit Hochgenuss“. Mit jedem verkauften Päckchen geht eine Spende an den Naturschutz im Siebengebirge und an Vereine in den sieben Bergen.

Inzwischen haben viele Einwohner und Gäste im Siebengebirge den Kaffee probiert und finden ihn sehr gut und vollmundig, körperreich, ohne Säure und voller Aroma. Praktisch, dass man den Kaffee und Espresso gemahlen und in ganzen Bohnen bekommt und ihn so z.B. über Filter, Vollautomat oder Siebträger zubereiten kann. Manche Einwohner hatten die Kaffeefreunde auch schon mit ihrem kleinen, schwarzen KaffeeMobil gesehen.

Nun war es so, dass die Kaffeefreunde auch gerne leckere Pralinen aßen. Und da kam ihnen die Idee, eine eigene Kaffeepraline aus ihrem Kaffee zu machen. Dabei halfen ihnen die Chocolatiers Coppeneur. Gesagt, getan. Es gab Verkostungen, bei deren Entscheidungen auch Freunde und Bekannte der Kaffeefreunde mithalfen, die richtige Sorte zu finden (Danke noch mal an euch :-). Und so entstand eine Kaffeepraline aus Kaffee Siebengebirge mit einer Espressobohne obenauf. Schnell darauf konnte man die köstlichen Pralinen bereits in mehreren Geschäften der Region kaufen.

Und es wäre nicht wie im Märchen, wenn nicht aller guten Dinge Drei wären. Nummer Drei ist ein Espressolikör! Überflüssig zu berichten, dass die drei Freunde auch gerne mal einen Likör tranken. Kräftig, lecker und genüsslich sollte er sein, der eigene, aus den Espressobohnen coldbrew-mazerierte Likör. ¬¬Und bald nach dem das Extrakt des Siebengebirgskaffees in den Likör gezogen war, war er fertig, der elegante K7G-Espressolikör. Goldgelb, kräftig und sanft zugleich – und voller Aromen, ebenso wie seine Bohnen.

So bekommt man heute Kaffee, Pralinen und Likör bei Händlern, Restaurants und Hotels in den sieben Bergen oder im Onlineshop auf www.Kaffee-Siebengebirge.de.
Und wenn sie nicht zu viel Likör getrunken und Pralinen gegessen haben, rösten sie noch heute.

Eine schöne Vor- und Weihnachtszeit wünschen die Kaffeefreunde von Kaffee Siebengebirge. Wir freuen uns auf‘s neue Jahr mit euch.

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Juni, 2019

01Jun11:0022(Jun 22)15:00Weltbaustelle Infostand am Marktplatz Bonn

20Jun20:30Akustik Folk Session

21Jun17:0020:00Critical Mass Sieg(burg)

24Jun17:0018:30Grüner Stadtspaziergang - Flora und Fauna an Wegen und Wänden

25Jun19:0021:00Zero Waste Bonn Neulingstreffen + Brainstorming

28Jun(Jun 28)18:0029(Jun 29)17:30Planspiel zum Ernährungsrat: Testspielrunde

29Jun10:0015:00Wiesen und Weiden – Botanischer Bestimmungskurs mit Exkursion

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X