Erpel mit der katholischen Pfarrkirche St. Severin. Das Kirchengebäude besteht aus Bruchstein. Bei St. Severin handelt es sich um eine spätgotische Pfeilerbasilika (1240 – 1250) mit zwei Hauptjochen im Langhaus, Emporen, Westturm und Ostchor. Die älteste Glocke der Pfarrkirche wurde 1388 gegossen, die weiteren stammen aus den Jahren 1531, 1641 und 1768.

 

Anzeige
Honnefer Veedel
Honnefer Veedel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein