Bürger- und Ortsverein veranstaltet Weihnachtsmarkt in Rhöndorf

0

Bad Honnef-Rhödnorf | Vorweihnachtliche Vorfreuden sind im Rheinland immer eng mit dem Besuch eines der traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmärkte verbunden. Ob in den Ferien- und Erholungslandschaften Bergisches Land, Siebengebirge, Eifel und Niederrhein oder in der urbanen Atmosphäre der großen Städte – im Rheinland bereitet man sich auf vielfältige Art auf das kommende Fest vor.

So auch im Weinort Rhöndorf, wo am 3. Adventssonntag wieder der beschauliche traditionelle Weihnachtsmarkt stattfindet. Klein und Fein, so kann der Weihnachtsmarkt zurecht beschrieben werden. Keine Hektik, kein Gedränge von Buswagenladungen voller Besucher mit Nikolausmützen wie in unzähligen Großstädten, in Ruhe kann über den Markt gegangen werden.

Der Ortskern, der Parkplatz am Ziepchensbrunnen mit seinen gepflegten Fachwerkhäusern, erstrahlt an diesem Tag in besonderem Glanz. In den Buden und Ständen glitzert und funkelt es. Über dem Platz weht ein Duft der vielen Leckereien.

Nach wie vor erfreut sich der Weihnachtsmarkt großer Beliebtheit bei den Besuchern wie bei den Ausstellern und Standbetreibern. Hier treffen sich Rhöndorfer Bürger mit ihren Freunden und Bekannten und den vielen Gästen aus der Region um für einige Stunden gepflegte Unterhaltung zu finden.

Der Bürger- und Ortsverein nimmt an diesem Tag auch Bestellungen für eine Publikation des in Bonn ansässigen Bund Heimat und Umwelt (BHU) mit dem Titel „Natur- und Kulturerbe aktivieren und vermitteln“ an. In diesem kurz vor Weihnachten neuerscheinenden Buch hat Jörg Erich Haselier, Vorsitzender des Bürger- und Ortsvereins, den Beitrag „Arbeiter im Lehrweinberg und Engagement für bedohte Steillagen unterm Drachenfels“ verfasst. Bestellungen werden auch unter vorstand@rhoendorf.de entgegengenommen. Der Beitrag beschreibt die Bedeutung des Weins für den Ort und den vielfältigen Einsatz des Bürger- und Ortsvereins Rhöndorf für seinen Fortbestand und reiht sich ein rund um die Aktivitäten der Aktion „Rettet den Wein!“ (www.rettet-den-wein.de)

Ab 11 Uhr ist der Markt geöffnet. Die Besucher haben die Möglichkeit, bei einem geruhsamen Bummel über den Weihnachtsmarkt, letzte Geschenke, Baumschmuck, Dekoratives für Haus und Heim und andere Kleinigkeiten einzukaufen. Auch werden Weihnachtsbäume zum Kauf angeboten. Für das leibliche Wohl ist an diesem Tag in jeder Hinsicht bestens gesorgt.

Als Unterhaltung für die Kinder steht ein Karussell breit. Wie in jedem Jahr gibt es auch diesmal wieder eine reichgefüllte Tombola mit vielen attraktiven Preisen.

Am Nachmittag besucht Sankt Nikolaus den Markt und vor allem die Kinder. Er wird gemeinsam mit Vorsitzendem Jörg Erich Haselier um ca. 15.30 Uhr die Bescherung vornehmen. Die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Rhöndorf haben zuvor wieder einige musikalische weihnachtliche Überraschungen vorbereitet.

Die Initiatoren dieses Weihnachtsmarktes, allen voran das marktverantwortliche Vorstandsmitglied Alfred Höhler, die Aussteller und der gesamte Bürger- und Ortsverein blicken mit Freude auf diese vorweihnachtliche Veranstaltung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein