Bürgermeister bedankt sich für kreative Schüler*innenbeiträge

0
537

Bad Honnef. Die letzte Schulwoche vor den Weihnachtsferien begann für die 160 Grundschulkinder der Schule Am Reichenberg mit einem Ereignis. Sie versammelten sich im Foyer der Schule, denn Bürgermeister Otto Neuhoff hatte seinen Besuch angekündigt, um sich für die Teilnahme an einem Wettbewerb, den die Stadt Bad Honnef veranstaltet hatte, zu bedanken.

„Damals, als zu dem Wettbewerb aufgerufen worden war, war es noch warm gewesen“, sagte Rektorin Nicola Kiwitt. Trotzdem waren viele schöne und einzigartige Weihnachtsbilder gemalt worden. Ausgesucht wurde das Bild von Mia Flemming, das als Postkarte gedruckt wurde und in diesem Jahr als Weihnachtsgrußkarte der Stadt Bad Honnef versandt wird. Das Gemälde zeigt den Weihnachtsmann, der mit seinem Schlitten durch einen Himmel voller Sterne fliegt, unter ihm steht ein Haus und ein Tannenbaum mit vielen Geschenken. Bürgermeister Otto Neuhoff überreichte die erste der gedruckten Postkarten an Mia selbst. Sie hatte das Originalbild übrigens mit ihrem Klassennamen Mia Pinguine signiert, weil doch alle Klassen der Schule Am Reichenberg Tiernamen tragen. Bürgermeister Otto Neuhoff sagte Mia und den anderen Kindern: „Ich danke herzlich für das Mitmachen.“

Die Kinder sangen dem Bürgermeister Weihnachtslieder vor und präsentierten einen Weihnachtsrap, der wegen seines tollen Rhythmus den Kindern, aber auch der Zuhörerschaft gefällt. In der Gemeinschaft, wenn sie so gut ist wie in der Schule Am Reichenberg, macht Singen Spaß und Lernen fällt leicht. (C.P.)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein