sibi
sibi

Bad Honnef – Nach dem Ratsbeschluss vom letzten Herbst, das Siebengebirgsgymnasium (SIBI) umfangreich zu sanieren und vor dem Beginn der Planungsphase einen Beteiligungsprozess vorzuschalten, wurde nun im Bildungsausschuss die eingeläutete „Phase Null“ zur Einbindung von Schülern, Lehrern und Eltern durch das Essener Unternehmen Reflex-Architektur vorgestellt.

Hierzu erklärt Annette Hillebrand, Sprecherin der CDU-Fraktion im Bildungsausschuss: „Wir haben von Anfang an eine frühzeitige Einbeziehung aller Gruppen gefordert. Wir begrüßen daher, dass die Phase Null trotz Corona-Pandemie im April beginnen konnte. Das Projektteam hat beeindruckend dargelegt, wie alle Interessierten beteiligt werden können. Die Entscheidung im Rat im September 2020 war daher richtig, denn die Beteiligung aller Gruppen führt zu pädagogisch abgestimmten Gebäuden, einer schnelleren Entscheidungs- und Abstimmungsphase später im Rat und am Ende auch zu mehr Lernzufriedenheit!“

Nach dem Auftaktgespräch im April finden noch im Juni zwei Workshops mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und mit Eltern statt. In einem dritten Workshop im September werden dann auch Rats- und Ausschussmitglieder als Vertreter des Schulträgers dabei sein.

Auch der kommissarische Vorsitzende der CDU Bad Honnef, Jonathan Grunwald, freut sich über den Fortschritt bei der SIBI-Modernisierung und dass der Grundstein zum Beteiligungsprozess durch eine CDU-Veranstaltung gelegt wurde: „Als wir im August letzten Jahres den Schulbauexperten und Vorsitzenden der Montag Stiftungen, Dr. Karl-Heinz Imhäuser, nach Bad Honnef einluden, gossen wir das Fundament für den innovativen Beteiligungsprozess. Immerhin entwickelten die Montag Stiftungen die Phase Null, die durch unsere Initiative erst auf das politische Tableau gehoben wurde. Uns war wichtig, den Blick auf das, was eine leistungsfähige und moderne Schule ausmacht, zu richten und uns nicht in der Frage Neubau oder Sanierung zu verlieren. Bei der Modernisierung des SIBI handelt es sich immerhin um das größte Investitionsvorhaben der Stadtgeschichte, das viele Generationen von Schülern und Lehrern prägen wird und nachhaltig Bestand haben soll. Wir sind uns sicher, dass die Phase Null einen wichtigen Beitrag dazu leisten wird, dass „unser SIBI“ ein Lernort wird, der neuen Unterrichtskonzepten ebenso gerecht wird wie der Digitalisierung, Inklusion und auch der Einbindung ins umliegende Quartier. Das SIBI muss das Aushängeschild Bad Honnefs bleiben!“

Die Montag Stiftungen sind eine gemeinnützige Stiftungsgruppe mit Sitz in Bonn. Sie wollen die Bildungslandschaft in Deutschland verändern und Vielfalt und Teilhabe als Grundlagen der gesellschaftlichen Gemeinschaft verankern. Dies tun sie zum Beispiel durch die Begleitung innovativer Schulbauprojekte.

dlh

Ein Beitrag von Jonathan Grunwald
Vorsitzender CDU-Stadtverband Bad Honnef

hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein