CDU-Landtagskandidat besuchte DLRG-Ortsgruppe

0
gruppenfoto dlrg jonathan grunwald
v.l.n.r.: Burkhard Rinkens (Vorsitzender CDU-Ortsverband Königswinter-Altstadt), Peter Profittlich (stellvertretender Bürgermeister von Bad Honnef und Katastrophenschutzexperte), Michael Behrens (Initiator der ehrenamtlichen Strömungsrettergruppe der DLRG-Ortsgruppe Königswinter), Markus Kassner (CDU-Ratsmitglied für den Bereich Königswinter-Altstadt), Uli Medenbach (Leiter der DLRG-Ortsgruppe Bad Honnef/Unkel), Wilhelm Schmitz (Leiter der DLRG-Ortsgruppe Königswinter), Jonathan Grunwald (CDU Landtagskandidat), Jannis Knaden (Strömungsretter DLRG-Bad-Honnef), Christian Steiner (Vorsitzender CDU Königswinter) - Foto: Jannis Knaden

Bad Honnef – Ein wichtiges Anliegen sei für ihn der Katastrophenschutz vor Ort, so der CDU-Landtagskandidat Jonathan Grundwald aus Bad Honnef. Zu einem Informationsbesuch traf er sich deshalb am Tag des europäischen Notrufs mit Wilhelm Schmitz, dem Leiter der DLRG-Ortsgruppe Königswinter, seinem Stellvertreter Ralf Dehmer, Michael Behrens, dem Initiator der ehrenamtlichen Strömungsrettergruppe, Uli Medenbach, dem Leiter der DLRG-Ortsgruppe Bad Honnef/Unkel und Jannis Knaden, dem Strömungsretter DLRG-Bad Honnef.

Das Jahr 2021 hat für den Rhein-Sieg-Kreis zwei Starkregenereignisse gebracht, die u.a. in Königswinter, Hennef und Meckenheim zu schweren Verwüstungen geführt haben. Um darauf zukünftig noch besser vorbereitet zu sein, möchte die DLRG eine neue Einsatzgruppe von ehrenamtlichen Strömungsrettern für Königswinter sowie Bad Honnef/ Unkel einrichten, die im Ernstfall schnell mit den anderen Rettern ausrückt und die Bevölkerung schützen kann.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein