Maskenpflicht | Foto: Hh

Bonn – Mit 137,1 am Sonntag, 9. Mai 2021, ist der Corona-Inzidenzwert für Bonn gegenüber dem Vortag zwar leicht gestiegen. Insgesamt ist er aber seit 4. Mai (177,8) deutlich zurückgegangen. Dem städtischen Gesundheitsamt sind in den vergangenen sieben Tagen 452 Neuinfektionen gemeldet worden.

Akut infiziert sind 873 Bonnerinnen und Bonner. 12.332 Personen gelten als wieder genesen, 233 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. Damit sind seit 28. Februar 2020 in Bonn insgesamt 13.438 bestätige Coronavirus-Fälle registriert worden. Aktuell sind 2.279 Bürgerinnen und Bürger in Quarantäne.

Stand 9. Mai liegt die Zahl der Erstimpfungen in Bonn bei 131.705, davon 72.188 im Impfzentrum im World Conference Center Bonn. Die Summe der Zeitimpfungen beträgt 35.126, davon 15.836 im Impfzentrum. Der deutliche Sprung gegenüber dem Vortag ergibt sich unter anderem aus einer Sammelmeldung der Hausarztpraxen.

Kontrollen am Wochenende
Stadtordnungsdienst und Wache GABI (Gemeinsame Anlaufstelle Bonn-Innenstadt) ziehen für das schöne Wochenende mit Temperaturen jenseits der 25 Grad Celsius an Muttertag eine positive Bilanz (Stand: Sonntagmittag). 16 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Kontaktverbote, acht Anzeigen wegen Verstößen gegen die Ausgangssperre und drei Anzeigen wegen fehlender Masken wurden geschrieben.

Diese 27 Anzeigen am Freitag und Samstag vermitteln erneut einen insgesamt  ruhigen Gesamteindruck. Das bestätigten bis Sonntagmittag auch die Leitstelle des Stadtordnungsdienstes und die bisherigen Streifenfahrten.

An den Rheinufern, in der Rheinaue und in Park- und Grünanlagen waren nur wenige Passanten anzutreffen.

Mit Hilfe der Polizei beendete der Stadtordnungsdienst eine häusliche Party. In der Rheinaue fand eine Feier mit 30 Personen statt, die davonliefen, als die Streife sich näherte. Auch am Rheinufer in Beuel kontrollierte der Stadtordnungsdienst nach einem telefonischen Hinweis eine Party. Die Gäste flüchteten ebenfalls und ließen eine betrunkene, bewusstlose Person unbeaufsichtigt zurück. Die Einsatzkräfte kümmerten sich um die Person und riefen einen Rettungswagen, der sie in ein Krankenhaus brachte. In Endenich mussten Personen vom Sportplatz weggeschickt werden. Zwar kamen sie der Aufforderung nach, die Einsatzkräfte wurden aber verbal angegangen, beleidigt und bedroht.

Die Wache GABI begleitete am Freitag eine Demonstration im Hofgarten, die ohne Beanstandungen verlief. Ein Friseursalon in der Innenstadt musste geschlossen werden, weil die Hygieneregeln nicht eingehalten wurden. Eine Anzeige folgt.

Leider schlug bei einer Kontrolle der Maskenpflicht am Freitag der Begleiter einer Frau einem Polizisten der Wache GABI ins Gesicht, als dieser Personalien und Unterlagen kontrollierte. Die Frau hatte angegeben, geimpft zu sein und keine Maske tragen zu müssen. Dies ist glücklicherweise ein Einzelfall. Er zeigt aber, dass Respektlosigkeit und Gewaltbereitschaft gegenüber Sicherheitskräften tendenziell steigen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein