„Die Brücke“ im Zeichen des Krokusfestes und der Wahl der Seniorenvertretung

0

brückeBad Honnef – Gestern ist die neue Ausgabe „Der Brücke“, Magazin für Generationen, erschienen. Auf 24 Seiten können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über Themen verschiedener Altersgruppen in Bad Honnef informieren.

Im Mittelpunkt stehen diesmal vor allem zwei Ereignisse: das Krokusfest im Stadtgarten und die anstehende Wahl der Seniorenvertretung.

Nach langer Corona-Pause konnte Dieter Habicht-Benthin von der Initiative „Wirtschaft für Bad Honnef e.V.“ wieder einmal zur Besichtigung der Blütenpracht einladen. 2,1 Millionen Krokusse blühen in diesem Jahr in den Bad Honnefer Parks, auf dem Friedhof und in vielen Gärten und Blumenkästen der Bürger. Die „Initiative Wirtschaft für Bad Honnef“ hat viel unternommen, um eine breite Bevölkerung zu beteiligen, z.B. über die evangelische Kirche wie auch über die Elternhäuser der Grundschüler. „300 bis 400 Kinder pflanzten im Herbst mit uns und einer Pflanzmaschine hunderttausende Krokusknollen unter dem Motto Gemeinsam lassen wir Bad Honnef erblühen“, so Habicht-Benthin.

Anzeige

mail

Als zweites wichtiges Thema hat sich „Die Brücke“ mit der Wahl zur Seniorenvertretung beschäftigt, die am 5. Mai zum zweiten Mal in Bad Honnef stattfindet. 16 Kandidatinnen und Kandidaten haben sich zur Wahl aufstellen lassen, neun Frauen und sieben Männer. Sie alle werden kurz in der neuen Brücke vorgestellt.

Weiter berichtet das Magazin unter anderem über Gesundheitsthemen, das Osterreiten in Bad Honnefs Partnerstadt Wittichenau und über ehemalige Basketballs-Stars der Dragons.

„Die Brücke“ wird herausgegeben vom Brücke e.V., einem Zusammenschluss engagierter Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger, die sich für lokale generationsübergreifende Themen mit dem Schwerpunkt „Senioren“ einsetzen.

Vorsitzender ist Peter Endler, der im letzten Jahr die Leitung von Ernst Specht übernahm. Gleichzeitig wechselte die Redaktionsleitung der Brücke. Seit September 2021 ist Laura Solzbacher, ebenfalls Vorsitzende von Bündnis für Familie Bad Honnef, für die Publikation verantwortlich.

Erhältlich ist „Die Brücke“ kostenlos unter anderem in vielen Geschäften, der Stadtinformationen, medizinischen Praxen, Cafés und Restaurants.

Die Brücke

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein