Digital Hub Region Bonn startet – Honnef guckt hoffentlich nicht nur zu

0
655

Bad Honnef/Bonn | Deutschland hat auf dem digitalen Markt erheblichen Nachholbedarf, Städte wie Bad Honnef erst recht. Mit einer Stadtportalinitiative hat Bürgermeister Otto Neuhoff einen ersten Schritt in die richtige Richtung getan. Wenn alles klappt, stünden bis zu 200.000 EUR Fördergelder zur Verfügung.

In der Nachbarschaft Bonn, trotz Telekom auch nicht gerade ein Vorzeigeraum für digitale Innovationen, haben gegenwartsorientierte Aktivisten einen Riesenschritt gemacht. Dort hat der Digital Hub Region Bonn offiziell seine Arbeit aufgenommen. Eine AG wurde gegründet und wird mit einem Kapital von drei Millionen Euro für die nächsten drei Jahre ausgestattet. Der Eintrag ins Handelsregister wird gerade vorbereitet, Vorstand / CEO des Hub ist Markus Zink. Das berichtet heute die IHK Bonn/Rhein-Sieg (IHK).

Vom NRW-Wirtschaftsministerium ist der vorzeitige Maßnahmenbeginn bewilligt worden, so dass der Digital Hub jetzt mit Veranstaltungen starten kann. In den kommenden Wochen wird mit dem Digital Thursday ein Format für die lokale Start-up-Community aufgelegt sowie eine Kick-Off Veranstaltung für die mittelständische Wirtschaft durchgeführt.

„Der Digital Hub Region Bonn wird ein Ort sein, an dem sich Wissenschaftler, Studenten, Entrepreneure, Technologen, Start-ups, Investoren und die regionale Wirtschaft vernetzen können, der digitale Talente und Ideen anzieht sowie Innovationen, Entrepreneurship und entrepreneurial education fördert“, erläutert Dr. Hubertus Hille, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Entsprechende Räume seien gerade in der Endabstimmung.

Zink: „In Bonn soll ein Hub entstehen, in dem sich innovative Köpfe, Wissenschaft und Kapital in offener Atmosphäre zusammenfinden und austauschen können. Bei Bedarf finden Teams dort Raum zum gemeinsamen Arbeiten, um neuartige Projekte anzuschieben. Events fördern die bereits heute internationale Start-up-Community und inspirieren zu neuen Kooperationen.“
Der Digital Hub wird nicht nur den Raum zur Vernetzung bieten, sondern innovative digitale Geschäftsmodelle – ob von Start-Ups oder etablierten mittelständischen Unternehmen – auch darüber hinaus fördern: durch die Vermittlung von Kapitalgebern, Methoden- und Expertenwissen.

Der Digital Hub Region Bonn ist ein Projekt, das aktuell bereits von mehr als vierzig Wirtschaftsunternehmen – DAX-Unternehmen wie der Telekom und der Post, aber gleichfalls von einer Vielzahl mittelständischer regionaler Unternehmen und Start-Ups – sowie öffentlichen Einrichtungen, Hochschulen und den Gebietskörperschaften finanziert und vom Land NRW mit 1,5 Millionen Euro gefördert wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein