Doc Puck zeigt es e.V.: Erste Hilfe muss in Deutschland wieder „in“ werden

Aktionstag: Am Sonntag, den 3. April 2022, 10-16 Uhr Erste Hilfe in der Beta Klinik live erleben Wo: Beta Klink, Joseph-Schumpeter-Allee 15, 53227 Bonn

0
"Doc Puck" Dr. Christiane Puck mit Lebensretterin | Foto: Doc Puck

Bad Honnef/Bonn – Über 30.000 Menschenleben könnten jedes Jahr in Deutschland gerettet werden, wenn bei akuten medizinischen Notfällen direkt vor Ort erste Hilfe geleistet würde. Jedoch fühlt sich nur jeder Vierte dazu imstande. Unwissenheit und Angst sind die Hauptursachen.

Der Verein „Doc Puck zeigt es e.V.“ möchte das ändern. Das Ziel: Kinder für die Erste-Hilfe stark machen und Ängste nehmen. Leider traut ihnen das kaum einer zu. Dabei lernen sie bereits im Alter von 8 Jahren Erste-Hilfe wie Schwimmen und Radfahren.

Im Rahmen eines Aktionstags gibt der Verein einen spannenden Einblick in seine Arbeit.

An verschiedenen Stationen lernen Kinder im Alter zwischen Acht und Zwölf Jahren die vier Grundpfeiler der Laienreanimation kennen und geben ihnen Mut, im Notfall zu helfen. Sie können u.a. die Herzdruckmassage an Übungspuppen anwenden, einen Übungs-AED ausprobieren und in der Beta Klinik dürfen sie auch einen OP-Saal begehen und bekommen
z.B. eine Beatmungsmaschine erklärt. Zum Schluss gibt es eine Retter-Urkunde von Doc Puck.

Die Teilnahme an den Aktionen ist kostenfrei und die Anmeldung erfolgt über: info@docpuckzeigtes.de. Corona-Regeln – bis jetzt: 2G+Test für Erwachsene und ein 24h alter Schnelltest aus dem Testzentrum für die Kinder.

Mehr zu Doc Puck zeigt es e.V.:

Doc Puck zeigt es – Kinder retten Leben!“ ist ein Projekt, das alle angeht. Initiiert von der Notfallmedizinerin und Anästhesistin Christiane Puck zeigen erstmals Kinder Kindern, wie Erste Hilfe funktioniert. Sie lernen lebensrettende Maßnahmen spielerisch und angstfrei wie schwimmen und Fahrrad fahren.

Kinder sind dabei gute Multiplikatoren für Eltern, Verwandte und Freunde.

Mit dem Doc Puck zeigt es-Lernkonzept werden Schulen bei der Vermittlung der wichtigsten Maßnahmen begleitet. Kurzfilme, die auch über einen eigenen YouTube-Kanal und die Website verbreitet werden, Live-Übungen, kindgerecht erstelltes Schulungsmaterial und leicht verständliche Flyer sprechen viele Wahrnehmungskanäle an und fördern früh das selbstbestimmte Lernen. Erste Hilfe muss in Deutschland wieder „in“ werden.

Vorbild ist Skandinavien: Erste Hilfe ist dort ein Schulfach. Dadurch sind mehr als 70% der Bevölkerung in der Lage, im Notfall zu helfen. Dieses Ziel hat sich Doc Puck zeigt es auch in Deutschland gesetzt. Das Motto ist: „Man kann nichts falsch machen, außer man macht nichts“. www.docpuckzeigtes.de

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein