Dragonladies weiterhin siegreich

0
763
Szene aus der Partie gegen Hagen

Bad Honnef – Die Dragonladies begannen die Partie in Frankenberg mit einer sehr guten Trefferquote. Beim Spielstand von 21:24 legten die Rhöndorferinnen einen 13:0-Lauf zum 21:39 hin, was die Vorentscheidung bedeutete. Hierbei gefile besonders Nika Carstens mit 2 getroffenen Dreiern.

Frankenberg verkürzte bis zur 21. Spielminute noch einmal auf 38:47. Doch dann zogen die Dragonladies auf 38:55 davon. Nicola Happel, die ihren Saisonbestwert von 9 Assists erreichte, überzeugte in dieser Phase. Unterstützt wurde sie im Angriff besonders durch Annika Otto und Marija Gontsarova. Der Widerstand von Frankenberg war gebrochen.

Die Coaches ließen dann längere Zeit eine komplette WNBL-Besetzung spielen. Linda Brückner erzielte 2 Dreier und Lauryn Vogt einen Dreier. Der letzte Korb war Kapitänin Sera Kadiata vorbehalten, die den Schlusspunkt zum 94 zu 65 Erfolg setzte.

Erfreulich war es für die Coaches Martin Otto und Michael Löhr, dass alle Spielerinnen scorten und mit Nicola Happel (22), Annika Otto (14), Nika Carstens (13), Marija Gontsarova (12), und Linda Brückner (10) gleich 5 Spielerinnen zweistellig punkteten.

Am 23.3.2019, 12 Uhr, treffen die Dragonladies in der Halle 2 des Siebengebirgsgymnasiums auf die Telekom Baskets Bonn.

Punkte:
Happel (22 Punkte/9 Assists), Kadiata (4), Gontsarova (12/3 Steals), Carstens (13/2 Dreier), Vogt (7/1), Brückner (10/1), Kley (2), Otto (14/1 Dreier/6 Rebounds), Dohr (4), Karabatova (6)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein