Dragons holen ersten Sieg in der neuen Saison

Herford gegen Dragons 82:103 (28:27; 15:28; 18:27; 21:21)

0
Paul Albrecht - Szene aus dem Spiel in der letzten Saison gegen Hamburg. Heute erzielte er 20 Punkte gegen Herford

Bad Honnef – Das hat doch gepasst! Mit einem ersten Sieg gegen BGG Herford starteten die Dragons heute in die neue Saison. Der Aufsteiger Herford hatte den Gästen lediglich im ersten Viertel etwas entgegenzusetzen, gewann dies auch mit 28:27. Aber bereits zur Halbzeit lagen die Dragons komfortabel mit 55:43 vorn.

Bis zum Ende des vorletzten Viertels zogen sie gar auf 82:61 davon. Im finalen Abschnitt kamen beide Teams auf 21 Punkte.

Bester Werfer bei den Dragons war Devon Goodman mit 28 Punkten, Zaba Bangala holte 21 Punkte. (Hh)


Dragons übernehmen im zweiten Viertel die Kontrolle

Von Daniel Stein

Bad Honnef – Angetrieben von Devon Goodman (28 Punkte) feiern die Dragons Rhöndorf einen gelungenen Saisonauftakt und weisen den Aufsteiger in eigener Halle letztlich deutlich in die Schranken.

Mit der Starting Five aus Devon Goodman, Florian Koch, Paul Albrecht, Nicolas Buchholz und Zaba Bangala starteten die Dragons Rhöndorf in die Saison 2022/23 und bestritten zunächst eine Partie auf Augenhöhe. Besonders US-Boy Herman Lavon Hightower setzte für die Gastgeber der BBG Herford die Nadelstiche und sorgte mit 13 Punkten in den ersten 10 Minuten für eine knappe Führung des Aufsteigers zum Ende des Spielabschnitts (28:27).

In der Kombination Devon Goodman und Zaba Bangala übernahmen die Dragons dann die Kontrolle und schalteten defensiv wie offensiv merklich einen Gang nach oben. Besonders der US-amerikanische Aufbauspieler der Drachen riss das Spiel förmlich an sich und glänzte als umsichtiger Spielgestalter und Scorer. Ein später 10:4-Lauf sorgte letztlich erstmals für eine zweistellige Dragons-Führung, die auch zum Pausentee Bestand haben sollte. (43:55)

Nach der Pause eröffnete Nicolas Buchholz von Downtown für das Team von Coach Julius Thomas und läutete einen letztlich vorentscheidenden Spielabschnitt ein. Besonders defensiv griffen die Konzepte der Dragons und erschwerten den Aufsteigern aus dem Herzen des Westens jeden offensiven Akzent. Auch die teils ruppige Gangart der BBG ließ die Dragons denkbar kalt und sorgte für den einen oder anderen wichtigen Versuch von der Freiwurflinie, der dankbar angenommen wurde. Zwei weitere Freiwürfe durch Kapitän Paul Albrecht markierten die 61:82-Führung vor den finalen 10 Minuten und somit die Vorentscheidung.

Mit dem Wissen um die Vorentscheidung schalteten beide Teams merklich einen Gang herunter und die Zuschauer bekamen ein im wahrsten Sinne des Wortes ausgeglichenes Schlussviertel zu sehen. Die Dragons verwalteten souverän ihre Führung und ließen auf beiden Seiten des Feldes nichts mehr anbrennen. So endete der erste Spieltag mit einem auch in der Höhe verdienten 103:82-Erfolg für die Rhöndorfer, der mit dem richtigen Dragons- und Team-Spirit eingefahren wurde.

Statistisch konnten die Dragons vor allem unter den Brettern die Akzente setzen. Sie gewannen das Rebound-Duell deutlich (20:38). Ebenso konnten die Drachen mit der wesentlich stabileren 3er- und Freiwurfquote glänzen.

Julius Thomas (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Ich freue mich sehr, dass wir den Auftakt erfolgreich gestalten konnten. Wir hatten vor allem eine gute Energie, egal ob auf dem Feld oder von der Bank. Alle haben sich gegenseitig gepusht, was sehr schön anzusehen war. Wir haben viele Konzepte, die wir in den vergangenen Wochen erarbeitet haben, heute gut umgesetzt und werden diesen Weg konsequent weiter gehen.“

Weiter geht es für die Dragons Rhöndorf am 15. Oktober bei den EN Baskets Schwelm. Tip-Off ist um 19:30 Uhr im Schwelmer Baskets Dome.

Valesin (DNP), Wendeler (4), Buchholz (17/5), Koch (11/1, 8 Rebounds), Nellessen (0), Albrecht (20/2), Bergmann (0)

Herford: Niehus (14/3-3er), Braimoh (12/2), Alban (6), Hightower (24/1), Winck (2), Svinger (0), Zemhoute (5, 10 Assists), Brinkmann (4), Volkus (13/1), Galiano (0), Klesper (2)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein