Einbruch: Für „Zipfelmütze“ war’s zu früh

0
733

Königswinter-Oberdollendorf. Ganz schön dreist! Kurz vor 18 Uhr versuchte gestern ein schwarz gekleideter Mann mit Zipfelmütze die Terrassentüre einer Wohnung an der Römlinghovener Straße in Königswinter-Oberdollendorf aufzuhebeln. Das war offensichtlich zu früh.

Eine Zeugin bemerkte den Tatverdächtigen und sprach ihn laut an. Daraufhin ließ der Mann von seinem Vorhaben ab und lief davon lief. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach dem etwa 1,85 Meter großen Verdächtigen verlief ergebnislos.

Hinweise zu Verdächtigen nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0228/150 entgegen.

Einbrecher jetzt auch zur Abenddämmerung unterwegs

In diesem Fall wurde der Tatverdächtige auf frischer Tat ertappt und von seinen Vorhaben abgehalten. Im vergangenen Jahr scheiterten die Einbrecher in jedem zweiten Fall entweder an gut gesicherten Türen, Fenstern oder an aufmerksamen Nachbarn. Deshalb appelliert die Bonner Polizei gerade in diesen Wochen mit Beginn der Abenddämmerung zur besonderen Aufmerksamkeit. Die Täter nutzen die frühen Abendstunden oft zur Tatausführung, da sie zum Beispiel anhand der Beleuchtungen in Häusern und Wohnungen schnell feststellen können, ob Personen anwesend sind.

Die Polizei rät: Lassen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus auch bei kurzer Abwesenheit bewohnt erscheinen. Briefkasten sollten geleert und beispielsweise Rollläden und Beleuchtung unregelmäßig betätigt werden.

Achten Sie auf unbekannte Personen und/oder auf verdächtige Situationen „nebenan“. Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über 110.

Kostenlose Beratung der Bonner Polizei

Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor! Wie das geht?

Das erläutern Präventionsspezialisten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz in ihren kostenlosen Gruppenberatungen, jeweils um 18:30 Uhr im Polizeipräsidium, Königswinterer Straße 500. Der nächste Termin: -Montag, 10.12.2018 Beratung vor Ort.

Die technischen Berater kommen auch zu Ihnen. -Montag, 26.11.2018, 18 Uhr in der Volkshochschule (VHS) in Bad Godesberg, Am Michaelshof 2, Raum 05.
Informationen erhalten Sie unter der Service-Nummer 0228 15-7676 oder über E-Mail: KKKPO.Bonn@polizei.nrw.de.

Weitere Informationen zum Schutz vor Einbrechern, der landesweiten Kampagne „Riegel vor! Sicher ist sicherer“ sowie eine aktuelle Übersicht über die Einbruchsituation in Bonn und der Region finden finden Interessierte auch unter: https://bonn.polizei.nrw/artikel/aktuelle-einbruchssituation

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein