Einbrüche: Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

0

Siebengebirge | Einbrecher haben zurzeit Hochkonjunktur. So kam es am Donnerstag auch wieder im Siebengebirge zu Einbrüchen. Betroffen waren die Bewohner zweier Einfamilienhäuser in Bad Honnef-Aegidienberg und in Königswinter-Ittenbach.

In Aegidienberg drangen unbekannte Täter zwischen 11:00 Uhr und 20:55 Uhr in ein Einfamilienhaus auf der Straße „Im Schönblick“ ein. Zwischen 16:30 Uhr und 22:10 Uhr ereignete sich ein Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Wülscheider Straße. In beiden Fällen hebelten die Einbrecher eine Terrassentür auf. Sie erbeuteten unter anderem ein Mobiltelefon.

Bei einem Einbruchsversuch blieb es in Königswinter-Ittenbach, „In der Eichenbitze“. Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag machten sich Unbekannte an der Haustür eines Einfamilienhauses zu schaffen.Die Tür hielt den Hebelversuchen der Einbrecher stand.

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

  • Wer kann Angaben zu den geschilderten Taten machen?
  • Wer hat im Tatzeitraum in den benannten Wohngebieten verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 34 der Polizei Bonn, Rufnummer 0228/150.

Zum Schutz vor Wohnungseinbruch appelliert die Bonner Polizei:

Wohnung sichern, aufmerksam sein und bei verdächtigen Wahrnehmungen die Polizei über Telefon 110 rufen. Informationen hierzu und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei, Service-Telefon:
0228/15-7676.

Weitere Informationen zur Kampagne „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“ finden Sie auch auf der Homepage der Bonner Polizei unter www.polizei.nrw.de/bonn

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein