Basketball – Heißer Tanz in Köln um den Verbleib in der ProB

Samstag, 18:00 Uhr RheinStars Köln vs. Dragons Rhöndorf

0
dragons rheinstars (2)

Bad Honnef – Am vorletzten Spieltag der Playdowns kommt es zum finalen Derby-Kräftemessen zwischen den Dragons und den RheinStars aus der Dom-Metropole. Beide Teams könnten mit einem Erfolg einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen.

Sah es zunächst so aus, als wären die RheinStars Köln auf dem sicheren Weg zum Verbleib in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB, so erhielten die Hoffnungen der Dom-Korbjäger am vergangenen Wochenende einen herben Dämpfer. Mit 87:68 unterlag das Team von Headcoach Stephan Baeck bei LOK BERNAU und rutschte aufgrund der direkten Vergleiche auf den vorletzten Tabellenplatz der Playdowns-Tabelle ab. Ein Sieg ist für die punktgleichen Dragons und RheinStars also Pflicht, wenn man im engen Kopf an Kopf-Rennen mit Bernau nicht ins Hintertreffen geraten will.

Sportlich wissen die Dragons was auf Sie zukommt, unterlagen die Mannen von Coach Julius Thomas vor rund drei Wochen auf heimischem Parkett dem ewigen Rivalen aus der Stadt der mit K mit 73:80. Besonders die Kreise von US-Wirbelwind Vincent Lamont Golson Jr. (22,4 PPG & 5,7 APG) und Ex-Nationalspieler und -Bachelor Andrej Mangold (10,9 PPG & 5,5 APG) gilt es einzugrenzen, wenn man die Chance auf einen Sieg ausbauen möchte. Zudem warten mit den Ex-Drachen-Trio Thomas Michel (8,1 PPG & 4,2 RPG), Florian Wendeler (6,5 PPG & 5,6 RPG) und Yannick Kneesch (7,2 PPG & 3,1 RPG) altbekannte Gesichter auf die Dragons, deren Stärken Coaches, Spielern und Fans bestens bekannt sind.

Nach intensiven Trainingstagen sehen sich die Dragons gut gerüstet für das richtungsweisende Duell in Köln und können personell nahezu aus dem Vollen schöpfen.
Nicolas Buchholz (#11 Dragons Rhöndorf): „Das Spiel am Samstag wird das womöglich beste Derby der Saison. Es geht für beide Teams quasi um den Klassenerhalt. Es wird viel Stimmung in der Halle sein, sowohl von Kölner als auch von Rhöndorfer Fans und wir freuen uns darauf. Wir haben im letzten Spiel oft die falschen Entscheidungen getroffen, um in der Offense und Defense erfolgreich zu sein. Das wollen und werden wir am kommenden Wochenende ändern!“

Tip-Off zur Partie in Köln ist am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in der ASV Sporthalle (Olympiaweg 3, 50933 Köln). Ticket-Informationen sind über die Homepage der Gastgeber verfügbar. Ein Liveticker zur Partie wird über die Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga angeboten. Ebenso bieten die Kölner Kollegen einen Livestream via Sportdeutschland.TV an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein