Elena Bashkirova spielte zugunsten der Flüchtlingshilfe

0

Bad Honnef | Der Kulturring Bad Honnef e. V. veranstaltete in Kooperation mit der Johannes-Wasmuth-Gesellschaft e. V. am Mittwoch ein Sonderkonzert außerhalb der Kulturringreihe. Elena Bashkirova spielte auf dem Klavier Werke von Mozart, Liszt und anderen. 

Bürgermeister Otto Neuhoff hatte die Schirmherrschaft übernommen, der Erlös des Konzerts kommt zur Hälfte den Flüchtlingen in Bad Honnef zu Gute. Davon ist ein Ökomenisches Zentrum als Treffpunkt für Flüchtlinge geplant.

Benefizkonzert

Elena Bashkirova, in Moskau geboren, hat am dortigen Tschaikowsky-Konservatorium studiert, unter anderem in der Meisterklasse des berühmten Musikpädagogen Dimitrij Bashkirov. Seither ist sie mit allen großen Orchestern der Welt aufgetreten, ist regelmäßiger Gast bei verschiedenen Festivals, tritt als Liedbegleiterin auf, so zum Beispiel mit Anna Netrebko. Ihre besondere Liebe gilt der Kammermusik. 1998 rief sie das Jerusalem International Chamber Music Festival ins Leben, das in der Zwischenzeit eine tragende Säule des israelischen Kulturlebens ist. Seit 2012 findet alljährlich im April ein „Schwesterfestival“ im jüdischen Museum in Berlin statt.

Text/Foto: Florette Hill

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein