Elke Schiffers zum letzten Mal beim Bilderbuchkino der Bad Honnefer Stadtbücherei

0

Bad Honnef | Das Bilderbuchkino in der Stadtbücherei muss in Zukunft ohne Vorleserin Elke Schiffers auskommen. Die pensionierte Rektorin der Grundschule Selhof las heute zum letzten Mal eine schöne Geschichte aus einem Kinderbuch vor. Die Bilder, diesmal vom Urmel, wurden an die Wand projiziert.

„Alles hat seine Zeit“, sagte Elke Schiffers, „und irgendwann muss man aufhören. Ich bin 75 Jahre alt und das ist ein schönes Alter, um eine Zäsur zu machen“. Sie möchte mehr Zeit fürs Bücherlesen haben. Elf Jahre hatte sie jeden dritten Mittwoch im Monat das Bilderbuchkino gestaltet und erzählt, mit den Kindern ein Lied gesungen und auf der Gitarre begleitet. Vor Weihnachten gab es ihre begehrten Plätzchen.

Leiterin Stephanie Eichhorn bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement von Elke Schiffers und stellte die Nachfolgerinnen vor. Nach den Büchereiferien im August (01.08.-21.08.2017), in denen das Bilderbuchkino ausfällt, geht es am Mittwoch, 20.09.2017, mit Dr. Sarah Meinert weiter. Sie hat zwei Kinder und ein Vorlese-Seminar von der Stiftung Lesen besucht, das sie von ihrem Arbeitgeber spendiert bekam. Sie liebt das Vorlesen und ist deshalb glücklich, dass sich die Gelegenheit in der Stadtbücherei ergab. Dr. Christiane Puck hat sich auch gemeldet, um vorzulesen. Sie ist eine Mitorganisatorin der langen Lesenacht der Stadtbücherei, in der Kinder in der Stadtbücherei übernachten können. So viel sei schon mal verraten: Die Lesenacht wird am Freitag, 13.10.2017, stattfinden und alles wird sich um Magie drehen.

Für die Bücherei stark macht sich der Förderverein. Für die neuen Vorleserinnen des Bilderbuchkinos spendete er neue Bilderbücher und ein Bilderbuchkino im Gesamtwert von 500 Euro. Vorsitzende Erika Fenkes bedankte sich bei Elke Schiffers für ihre Bilderbuchkino-Stunden, die für alle Kinder, die zugehört und zugesehen haben, ein Gewinn waren. Bad Honnefer Kinder haben es gut, denn sie haben das Glück, eine Veranstaltung besuchen zu können, in der sie auf unterhaltsame Weise in die Welt der Bücher eingeweiht werden.

 

Text/Foto: Christine Pfalz

Anzeige