Vernetzen

Kulturmeile

Ende der Spielzeit mit Pia Fridhill – Letzte Veranstaltung unter “hautnah”

Beitrag

| am

pia fridhill - Ende der Spielzeit mit Pia Fridhill - Letzte Veranstaltung unter "hautnah"

Bad Honnef – Am kommenden Freitag, 6.12.2019, findet die letzte Vorstellung in diesem Jahr im hautnah-Kleinkunstkeller statt. Nicht nur das: Ab 2020 ist “hautnah” Geschichte und eine neue Kleinkunstära beginnt unter der Marke Zeughaus” – Kleinkunst hautnah. Grund ist die Auflösung des hautnah e.V., zu dem der Kleinkunstkeller seit 2018 gehörte.

Einem solchen Abschluss gebührt Würde und der kann sich “hautnah” sicher sein. Dem zum Jahresende gastiert die Pia Fridhill-Band in Bad Honnef – der musikalische Höhepunkt des Spieljahres 2019 schlechthin.

„Elch-Pop“: SoulPopJazzFunkFolkRockBlues aus Schweden. No Covers. Only Originals

„Elch-Pop” ist eine augenzwinkernde Abkürzung der sonst mühsam auszusprechenden Genrebeschreibung SoulPopJazzFunkRockFolkBlues, die im Grunde das breite, stilistische Panorama des Songwriter-Paares Pia Fridhill und Jens Hoffmann genauer zusammenfasst. Die gebürtige Schwedin und ihr Ehemann schreiben ihre Songs in ihrem Haus am Eifeler Waldrand. Dabei entsteht Musik, die ihre Wurzeln in den 70er-Jahren findet, und Soul-, Funk- Rock- und auch Beatlesque Elemente souverän in einen kontemporären, akustischen Sound übersetzt – „Elch-Pop“ eben.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das Besondere an der Pia Fridhill Band ist zudem die Besetzung: zwei Frauen, zwei Männer- ein Songwriter-Paar und seine kongenialen Begleiter. Statt des üblichen Basses ein Cello, gestrichen, gezupft, tanzend im Stehen gespielt von der charismatischen Johanna Stein, die dazu noch singt. Am Fender Rhodes Stefan Michalke, jazzig, funky, poppig, genauso wie am Akkordeon. Jens Hoffmann singt ebenso und kreiert an der rhythmisch-solistischen Akustikgitarre das harmonische Fundament. Nicht zuletzt macht sich Frontsängerin Pia Fridhill auch als Schlagzeugerin „nützlich“, wenn auch in einer etwas ungewöhnlichen Form mit Cajon und Hi-Hat.

Mitten ins Herz trifft Fridhill/Hoffmanns Musik. Die Geschichten hinter den Songs sind persönlich, ergreifend, manchmal lustig und alles andere als Mainstream. Mitten im Programm taucht so ein schwedisches Volkslied auf, das mit nordischer Kraft von der Sängerin a cappella vorgetragen wird. Es werden Anekdoten erzählt und es darf gelacht werden. Ohne Allüren, äußerst sympathisch und ganz nah am Publikum bezaubern die schwedische Musikerin und ihre Band die Zuhörer mit ihren atmosphärisch dichten Eigenkompositionen.

Pia Fridhill – Gesang, Cajon/Hi-Hat, Mundharmonika
Jens Hoffmann – Akustikgitarre, Gesang
Johanna Stein – Cello, Gesang
Stefan Michalke – Fender Rhodes, Akkordeon

Das Konzert beginnt am 6.12.2019 um 20.30 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es noch im Brunnencafé, Bad Honnef, Kirchstraße/Hauptstr. oder preisgünstig online 

Wetter in Bad Honnef

   
Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.