Erste offene Impfaktion: Fast 300 Personen ließen sich impfen

Zweite Impfaktion in Tannenbusch am 14. Juli

0
Symbolfoto

Bonn-Tannebusch – Mit ihrer ersten offenen Impfaktion in Haus Vielinbusch in Tannenbusch konnte die Bundesstadt Bonn einen großartigen Erfolg verbuchen. 286 Personen ließen sich zum Schutz vor dem Coronavirus impfen. Aufgrund der sehr großen Resonanz wird am Mittwoch, 14. Juli 2021, von 16 bis 20 Uhr in Haus Vielinbusch, Oppelner Straße 130, eine zweite Impfaktion, bei der kein Termin benötigt wird, stattfinden.

Nach einer großen Aufklärungskampagne mit persönlichen Gesprächen, mehrsprachigen Flyern und Informationen in Leichter Sprache in den vergangenen Wochen konnte die Stadt nun die erste Impfaktion anbieten, da sie dafür Impfstoff vom Land erhält. Weitere niederschwellige Angebote ohne Termin in den anderen drei Stadtbezirken werden in den nächsten Tagen folgen.

Die meisten lassen sich mit Johnson & Johnson impfen

Von den insgesamt 286 Personen ließen sich 258 Personen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson (einmalige Impfung) und 28 Personen mit dem Impfstoff von Biontech (zwei Impfungen) impfen. Eigentlich sollte die Aktion, die um 10 Uhr begann, um 14 Uhr beendet werden. Da sich aber so viele Personen impfen lassen wollten, wurde die Aktion bis in den späten Nachmittag verlängert.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner, die sich vor Ort selbst ein Bild von der Impfaktion machte, dankte dem Gesundheitsamt, der Kassenärztlichen Vereinigung und dem Haus Vielinbusch für die sehr gute Zusammenarbeit. „Mit der Impfung schützt man sich und seine Mitmenschen. Da wir jetzt über genug Impfstoff verfügen, werden wir ihn unter die Bevölkerung bringen“, betonte sie. „Wir wollen eine möglichst hohe Impfquote in Bonn erreichen.“

Gesundheitsdezernentin Margarete Heidler ergänzte, die Stadt werde weiter intensiv aufklären: „Wir können viele Menschen ansprechen, die durch die bisherigen Angebote nicht erreicht werden.“ Gesundheitsamtsleiterin Dr. Susanne Engels erläuterte, die Impfung sei die wichtigste Maßnahme gegen die Folgen der Pandemie. „Sie hilft insbesondere gegen schwere Krankheitsverläufe.“

Personen ab 16 Jahren können sich impfen lassen

Die zweite offene Impfaktion in Tannenbusch läuft am Mittwoch, 14. Juli, von 16 bis 20 Uhr. Sie richtet sich insbesondere an die Menschen in Tannenbusch, ist aber offen für alle Bürger*innen Bonns. Personen ab 18 Jahren können sich mit dem Impfstoff von Johnson und Johnson (einmalige Impfung), Personen ab 16 Jahren mit dem Impfstoff von Biontech impfen lassen. In diesen Fällen findet die zweite Impfung vier Wochen später statt, entweder erneut im Haus Vielinbusch oder im Bonner Impfzentrum.
Personalausweis und Impfpass, wenn vorhanden, sollten mitgebracht werden. Impfunterlagen werden vor Ort ausgefüllt.

Impfaktionen in den Stadtbezirken

In den kommenden Tagen werden in den Stadtbezirken Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg ebenfalls offene Impfaktionen ohne Termin angeboten. Die genauen Termine wird die Bundesstadt Bonn am Montag, 12. Juli 2021, bekanntgeben.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein