Feuer in der Bonner City

0
Symbolfoto - Feuerwehr Stadt Bonn

Bonn – Bei einem Brand letzte Nacht in einem Haus der Bonner Innenstadt mussten 14 Personen in Sicheheit gebracht werden. Die Unglückswohnung selbst ist nicht mehr bewohnbar.

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte an der Einsatzstelle brannte bereits ein Teilbereich der Wohnung in voller Ausdehnung. Die offenstehende Wohnungstür zur Brandwohnung sorgte zusätzlich dafür, dass der Treppenraum in kürzester Zeit so stark verrauchte, dass dieser für die anderen Bewohner für die Eigenrettung nicht mehr zur Verfügung stand.

Das Augenmerk der Feuerwehr richtete sich darauf, eine schnelle Brandbekämpfung im Innen- und Aussenangriff mit mehreren Trupps unter Atemschutz durchzuführen sowie den Treppenraum nach Personen zu kontrollieren und den Rauch abzuführen.

Im Verlaufe des Einsatzes wurden Insgesamt 14 betroffene Bewohner durch den Rettungsdienst betreut, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr kontrollierte alle angrenzenden Wohnungen auf möglichen Raucheintrag. Bis auf die Bewohner der Brandwohnung, die Übergangsweise bei Bekannten unterkommen können, konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandwohnung selbst wird bis auf Weiteres nicht bewohnbar sein. Die Einsatzstelle wurde zur Brandursachenermittlung der Polizei übergeben.

Im Einsatz befanden sich 45 Einsatzkräfte der Feuerwache 1 und 2 der Berufsfeuerwehr, die Löscheinheiten Bonn-Mitte, Dransdorf, Beuel und Röttgen der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein