Foto: Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Bonn – Nach den Schulferien öffnen ab Mittwoch, 18. August 2021, die ersten Schulschwimmbäder. Der Schwimmunterricht kann in der Rheinschule, der Ludwig-Richter-Schule sowie der Bodelschwingschule am Mittwoch, 18. August 2021, starten. Ab Montag, 30. August 2021, öffnet auch das sanierte Lehrschwimmbecken des Konrad-Adenauer-Gymnasiums wieder für das Schulschwimmen.

Der Betrieb in den Hallenbädern startet nach und nach ab 30. August. Freibäder bleiben länger geöffnet.

Die Bäder der einzelnen Stadtbezirke im Überblick:

• Stadtbezirk Hardtberg: Der Hallenbereich des Hardtbergbades hat ab Montag, 30. August, wieder geöffnet. Das Freibad bleibt abhängig von der Witterung im September weiter in Betrieb.
• Stadtbezirk Bad Godesberg: Im Freibad Friesdorf können Badegäste in diesem Jahr letztmalig am Sonntag, 29. August 2021, unter freiem Himmel schwimmen. Anschließend wird das Bad wieder zur Schwimmhalle umgebaut. Nach dem Aufbau der Traglufthalle startet es am Montag, 27. September 2021, in die Hallenbadsaison. Das Freibad Rüngsdorf bleibt bis zum 26. September geöffnet.
• Stadtbezirk Bonn: Nach der Dachsanierung, die von den Witterungsverhältnissen abhängig ist, steht das Frankenbad voraussichtlich nach den Herbstferien Badegästen wieder zur Verfügung. Bis zum Beginn der Ferien am Freitag, 8. Oktober 2021, bleibt das Römerbad geöffnet, sofern die Witterungsverhältnisse es zulassen.
• Stadtbezirk Beuel: Von Mittwoch, 18. August 2021, bis Ende Oktober steht das Lehrschwimmbecken der Beueler Bütt für den Schulunterricht zur Verfügung. Anschließend muss es aufgrund der Arbeiten am weiterhin gesperrten Mehrzweckbecken geschlossen werden. Noch im Jahr 2021 starten voraussichtlich die Sanierungsarbeiten, die derzeit geplant und dann ausgeschrieben werden. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass die Beueler Bütt im ersten Halbjahr kommenden Jahres wieder komplett in Betrieb genommen werden kann. Abhängig von den Witterungsverhältnissen bleibt das Ennertbad bis Freitag, 8. Oktober 2021, geöffnet.

Für die Nutzung der Schwimmhallen erarbeitet das Sport- und Bäderamt der Stadt Bonn auch in diesem Jahr ein Konzept, das den dann geltenden Vorgaben der Coronaschutzverordnung entspricht. Über Einzelheiten wird die Stadtverwaltung rechtzeitig informieren und das Konzept auf www.bonn.de/baeder zur Verfügung stellen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein