Vernetzen

Kurz und bündig

“Freudeblömche” Willi Birenfeld erinnerte an die Schüllzick

Beitrag

| am

"Freudeblömche" Willi Birenfeld und der Kölsch Cowboy Uwe Hecken. Vorne Christa Ulmen und Mann und Michael Lingenthal (r.).

Bad Honnef-Aegidienberg – Großes “Heimatkino” heute Abend im Aegidienberger Café Schlimbach. Willi Birenfeld lud zum 5. “Honneve Klaaf” des hautnah-Kleinkunstkellers. Thema: “Als me noch op de Schüll wore”. Mit Texten und Liedern von Bad Honnefs Heimtdichter Fransjosef Schneider holte er die gute alte Zeit zurück. Zwischendurch erzählten der ehemalige Sibi-Lehrer und verschiedene Besucher über eigene Schulerlebnisse. Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Kölsch Cowboy Uwe Hecken.

Begeisterte Gäste im Café Schlimbach waren auch die FDP-Politikerin Christa Ulmen, die mit ihrem Mann gekommen war und Bad Honnefs CDU-Chef Michael Lingenthal.

Bericht folgt.

Willi Birenfeld und Uwe Hecken mit Heike Schlimbach und Mitarbeiterin Alina

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bürgerforum