lüftungsanlagen
Symbolfoto: Bild von Stefan Meller auf Pixabay

Bad Honnef – Eigentlich ist die Stadt Bad Honnef bei Förderprogrammen recht fix. Diesmal musste offensichtlich ein Bad Honnefer Vater die Politik erst auf ein bedeutendes Förderprogramm aufmerksam machen. Jetzt wird die Zeit knapp.

Am 11. Juni 2021 hat der Bund das Förderprogramm von stationären raumlufttechnischen Anlagen (RTL-Anlagen) erweitert. Seitdem wird auch der erstmalige Einbau von RTL-Anlagen in Einrichtungen für Kinder unter 12 Jahren gefördert. Investitionsausgaben sowie die Ausgaben für Planung und Montage von bis zu 80 Prozent der förderfähigen Ausgaben werden übernommen. Pro Standort sind maximale Förderbeträge von einer halben Million EUR möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob die betreffenden Räume über Fenster gelüftet werden können oder nicht.

Auf das Förderprogramm aufmerksam gemacht hat die Politik Dr. Sebastian Altmann, Vater von zwei Töchtern. Er hatte alle Bad Honnefer Fraktionen vor wenigen Wochen angeschrieben.

Anzeigeintersport

Nun machen alle Bad Honnefer Fraktionen Druck. Die Stadt soll prüfen, ob die Bad Honnefer Grundschulen bei einem Eigenanteil von 20 Prozent der Investitionskosten mit RTL-Anlagen ausgestattet werden können. Problem: In weniger als vier Monaten läuft das Förderprogramm aus und eine Verlängerung ist offensichtlich zurzeit nicht geplant.

In einer Pressemitteilung zitiert Dr. Derya Gür-Şeker, Sachkundige Bürgerin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und selbst Mutter dreier Kinder, den Vater: „Ich habe mich sehr gefreut, dass alle kontaktierten Fraktionen das Thema sofort aufgriffen und vorangebracht haben. Ich bin überzeugt, dass das Förderprogramm des Bundes eine sehr gute und kurzfristige Gelegenheit bietet, die Klassenräume der Bad Honnefer Grundschulen in Sachen Raumlufttechnik auf den aktuellen technischen Stand zu bringen und – auch über die Corona-Pandemie hinaus – für eine nachhaltige Verbesserung der schulischen Rahmenbedingungen zu sorgen“.

Für Gür-Şeker selbst sei klar, dass auf kommunaler Ebene die Herausforderungen der Zeit nur parteiübergreifend zu meistern sind.

Am 21.09.2021 wird das Thema im Ausschuss für ‚Bildung, Kultur und Sport‘ der Stadt Bad Honnef behandelt. Ort: Gemeinschaftsgrundschule Theodor-Weinz, Beginn 18 Uhr.

Zum Antrag

 

1 Kommentar

  1. Die Verwaltung ist primär damit beschäftigt, sich immer neue “Events” (z.B. für Fahrradfahrer) auszudenken und durchzuführen. Für andere Dinge bleibt da keine Zeit.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein