Foto: Übergabe der Unterschriftenliste gegen die geplante Einbahnstraßenregelung in der Berliner Straße – v. l. – mit Abstand: Katja Kramer-Dißmann, Hans-Joachim Kniebes, Bürgermeister Otto Neuhoff und Erster Beigeordneter Holger Heuser | Foto: Christine Pfalz

Bad Honnef-Selhof –  Die Stadt Bad Honnef plant mit dem Abwasserwerk und der Bad Honnef AG in Selhof den Ausbau der Berliner Straße zwischen Menzenberger Straße und Brunnenstraße. Die Ausbauplanung und Straßenverkehrsregelungen wurden in verschiedenen Varianten im Einzelgespräch und in einer Bürgerdialogveranstaltung mit den Anliegerinnen und Anliegern der Berliner Straße besprochen. Ein Ergebnis zur Verkehrsführung war der Wunsch der Anwohnerinnen und Anwohner, die Berliner Straße in eine Einbahnstraße umzuwandeln.

Gegen die Einbahnstraßenregelung im Straßenabschnitt wenden sich die Anwohnerinnen und Anwohner der unteren Karl-Simrock-Straße und Brunnenstraße. Hans-Joachim Kniebes und Katja Kramer-Dißmann übergaben deshalb 60 Unterschriften an Bürgermeister Otto Neuhoff und den Ersten Beigeordneten Holger Heuser. Bürgermeister Otto Neuhoff erklärte, dass er die Unterschriftenliste an die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt, Mobilität, Klimaschutz und Wald, der am 22.04.2021 über den Ausbau berät, weitergeben wird.

Drei Ausbau-Varianten werden den Mitgliedern des Ausschusses vorgestellt und in der Sitzung beraten, wobei Variante 3 die Einbahnstraßenregelung in der Berliner Straße vorsieht. Sie wurde entsprechend der Routenführung der Kleinbuslinie für Selhof, die ab dem 18.08.2021 fahren wird, von der Brunnenstraße ausgehend geplant.

Neben der Erneuerung der Straße mit allen Teileinrichtungen werden die Mischwasserkanalisation sowie die Gas-, Wasser- und Stromleitungen einschließlich der Hausanschlussleitungen erneuert. (C.P.)

dlh
hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein