Grüne und Derya Gür-Şeker mit größtem Stimmenzuwachs

Jonathan Grunwald gewinnt Direktmandat - FDP sackt ab - AfD unter 5 Prozent

0
pressefoto gür seker mit freigabe
Foto: Gür-Şeker

Bad Honnef – Die Grünen sind bei den NRW-Landtagswahlen die Partei mit dem größten Stimmenzuwachs im Wahlkreis 26 Rhein-Sieg-Kreis II. Sie kommen nach Auszählung aller Wahlbezirke auf 19.98 (7,25) Prozent. Auch ihre  Spitzenkandidatin Derya Gür-Şeker holte mit 19,04 (6,89) fast dreimal so viele Stimmen wie Vorgänger Ralfs.

Der CDU-Kandidat Jonathan Grunwald aus Bad Honnef verzeichnet 40,87 Prozent der WählerInnenstimmen und zieht direkt in den Landtag ein, Charlotte Echterhoff (SPD) kommt auf 23,60 Prozent, Andreas Pinkwart (FDP) 7,77 Prozent. Vor fünf Jahren erhielt die damalige CDU-Kandidatin 43,74 Prozent, der SPD-Kandidat 24,88 Prozent, der FDP-Kandidat 12,73 Prozent und der grüne Kandidat 6,89 Prozent.

Bei den Zweitstimmen liegt die CDU mit 40,81 Prozent (36,51) vor der SPD mit 20,21 (24,88) Prozent, den Grünen mit 19,98 (7,25) und der FDP mit 7,39 (16,56) Prozent.

Derya Gür-Şeker erhielt mit 23,01 % die meisten Stimmer in Bad Honnef, gefolgt von Königswinter. Jonathan Grunwald gewann mit 44,79 Prozent die meisten Stimmen in Wachtberg, gefolgt von Meckenheim und Bad Honnef. Charlotte Echterhoff bekam den meisten Zuspruch in Hennef (26,76 %), den geringsten in Bad Honnef (20,94 %).

Auf die Bad Honnefer Stadteile bezogen holte Jonathan Grundwald in Aegidienberg mit 44,68 % sein bestes Ergebnis, dort war auch Charlotte Echterhoff mit 21, 89 % am stärksten, während Derya Gür-Şeker ihr bestes Ergebnis mit 27,77 % in Selhof erzielte.

Die AfD bleibt im Wahlkreis 26 Rhein-Sieg-Kreis II unter 5 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei  64,31 %.

Ergebnisse Bad Honnef

ergebnisse bad honnef

Stadtteile Erststimmen

Stadtteile Zweitstimmen

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein