Ba Honnef. Vor knapp 60 Zuschauern verloren die E-Jugend-Jungs von Angelina und Niklas gestern in der Menzenberger Sporthalle gegen Siegburg mit 5:21. Es war das erste E-Jugend Handballspiel, das jemals in Bad Honnef ausgetragen wurde. Knapp ein halbes Jahr fieberten die Kinder, Eltern und Trainer diesem Moment entgegen.

Da alle anderen Vereine meist schon ein paar Jahre aktiv Handball spielen, wird die Saison nicht einfach. Doch schon am Samstag zeiget sich das Potenzial, das in der Honnefer Mannschaft steckt. “Ziel ist es, sich von Spiel zu Spiel zu verbessern”, so Geschäftsführer Stephan Kurenbach.

Nach dem Spiel gab es für beide Mannschaften Standing Ovations.

Anzeigeintersport

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein