Heimatförderer aufgepasst: Jetzt für Heimatpreis bewerben

0

Bad Honnef – Unter dem Motto „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ hat das Land Nordrhein-Westfalen ein Programm zur Heimatförderung ins Leben gerufen. Es umfasst fünf ganz verschiedene Elemente, um die Gestaltung der Heimat vor Ort zu fördern: Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis.

Der Heimat-Preis wird seit 2019 ausgelobt, auch in Bad Honnef. Er soll das lokale Engagement von ehrenamtlich Tätigen würdigen. Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit verbindet sich mit dem Heimat-Preis auch die Chance, Ansporn für andere zu liefern und neue Ideen oder Unterstützer zu finden. Der Rat der Stadt Bad Honnef hat 2018 beschlossen, an diesem Landesprogramm teilzunehmen und den Heimat-Preis für die Stadt Bad Honnef auszuloben. Erstmalig erfolgte die Verleihung 2019. Pandemiebedingt erfolgte zwei Jahre keine Auslobung. Am 02.06.2022 hat der Haupt- und Finanzausschuss beschlossen, den Heimatpreis 2022 erneut auszuloben.

Die Stadt Bad Honnef würdigt mit dem Heimat-Preis das lokale Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat.

Die Verleihung erfolgt ausschließlich an Vereine, Gruppen, Einzelpersonen, Initiativen, Nachbarschaften und Aktivgruppen, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement für die Bereiche Heimat, Brauchtum, Kultur und Tradition in der Stadt Bad Honnef einsetzen.
Bewerbungen können ab sofort und noch bis einschließlich zum 31.07.2022 schriftlich (Stadt Bad Honnef, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef oder per E-Mail an info@bad-honnef.de. abgegeben werden, unter dem Stichwort „Heimat-Preis“.

Kriterien für die erfolgreiche Teilnahme hat der Haupt- und Finanzausschuss festgelegt. Der Preis wird anhand der Kriterien „Verdienste um die Heimat“, „Erhaltung, Pflege und Förderung von Brauchtum“ sowie „Engagement für die Kultur und Tradition“ ausgelobt. Mindestens ein Preiskriterium muss erfüllt werden. Die Sieger stellen sich anschließend einem Wettbewerb auf Landesebene.

Das Preisgeld wird in der Regel auf 3 Projekte mit gestaffelten Preisgeldern in Höhe von 2.500 €, 1.500 € und 1.000 € aufgeteilt. In Ausnahmefällen kann auch nur ein Projekt mit einem Preisgeld von 5.000 €, können zwei Projekte mit aufgeteilten Preisgeldern oder kann kein Projekt gewürdigt werden.

Nach Bewerbungsschluss werden die eingereichten Vorschläge durch eine Jury gesichtet und bewertet. Die Entscheidung über die Preisträger erfolgt durch den Haupt- und Finanzausschuss in nichtöffentlicher Sitzung. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Lebensfreudefestivals zum Stadtjubiläum 1100 Jahre Bad Honnef am 10.9.2022.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein