Vernetzen

Kulturmeile

„Hilfe ist unterwegs“ – Bravo-Rufe für Sabine Domogala im Kleinkunstkeller

Beitrag

| am

Bad Honnef – „Wir alle wollen Spuren hinterlassen.“ Die Bonner Kabarettistin und Journalistin Sabine Domogala kommt als „Motivationstrainerin“ und „Helferin für alle Lebenslagen“ gleich zur Sache: „Es haben nicht alle geklatscht. Wir wollen heute Abend doch ehrlich miteinander umgehen.“

Der Kontakt zum zahlreich erschienenen Publikum ist auf Anhieb hergestellt. Mit Witz, Humor, dem Schalk im Nacken und mit Charme führt Domogala, Preisträgerin des „Goldenen Rottweiler“ und für den Prix Pantheon nominiert, durch alltägliche Episoden von uns allen: Ehe, Büro, Nachbarn, Busfahrten, Baumärkte, Geburtstage. Immer schimmert die Sehnsucht des Menschen nach Klarheit, Sicherheit und Einzigartigkeit durch, wenn auch auf paradoxe Weise.

Sabine Domogala im hautnah-Kleinkunstkeller

„Mit 12 habe ich bei ‚Jugend forscht‘ mitgemacht und einen Preis für mein Lebenswerk bekommen – weil die Jury meinte, da kommt nichts mehr.“ Raus aus dem Trott, neue Wege gehen, eine andere Perspektive auf die täglichen Herausforderungen einnehmen – keine Alltagssorge scheint so groß, dass sie nicht mit Schlagfertigkeit und Chuzpe gemeistert werden könnte: „Zeige jedem Gast am Buffet, was er für den Wert seines Geschenks essen darf.“

Domogala bereichert mit ihrem feinen Gespür und sicherer Sprache unser ganz persönliches Repertoire, mit den kleinen Dramen des Lebens fertig zu werden.

Zum Schluss gab es lang anhaltenden Applaus und Bravo-Rufe. (H.G.)

Am Ende gab es Bravo-Rufe

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bürgerforum