Hubertusmesse mit Tiersegnung in St. Martin

0
1334
Pfarrer Herbert Breuer segnet die Hunde.

Bad Honnef. Der Hegering Siebengebirge hatte wieder zur traditionellen „Hubertusmesse“ eingeladen. In St. Martin, Bad Honnef-Selhof sammelten sich Menschen und Tiere, um an der Dankmesse teilzunehmen.

Pfarrer Herbert Breuer stellte die „Bewahrung der Schöpfung“ in den Mittelpunkt, die er an einem Lehrbeispiel erläuterte.

Die Jungjäger hatten mit den Grundschüler/innen von St. Martin ein großes „Insektenhotel“ gebaut. Am Beispiel dieser aussterbenden Spezies und der Folgen für den gesamten Lebensraum wies Pfarrer Breuer eindringlich auf die Verantwortung jedes Menschen hin, die Flora und Fauna zu schützen.

Jeder einzelne solle alles tun, um seine eigene Umwelt naturgemäß zu bewahren. Auch der Schutzpatron der Jäger, der Hl. Hubertus, habe in seiner Zeit vorbildlich gehandelt und die Menschen zum verantwortungsvollen Umgang mit den Geschöpfen ermahnt.

Musikalisch begleitet wurde die Hl. Messe von der Jagdhorn-Bläsergruppe des Hegerings Siebengebirge unter Leitung von Annette Calkin. Manches Stück wurde von den Jagdhunden mit dezentem Jaulen unterstützt.

Zur Freude der Besitzer wurden zum Schluss des Gottesdienstes auch alle Jägerhunde vom Pfarrer Herbert Breuer gesegnet. Mit schöne Volksweisen klang die Hubertusmesse aus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein